Deutsches Rotes Kreuz leistet 16.000 Helferstunden

Von: Fred Schröder
Letzte Aktualisierung:
11006779.jpg
Seit 70 Jahren ist Fritz Dienstknecht (Mitte) im DRK-Kreisverband Düren aktiv. Präsident Walter Ramm (rechts) und Geschäftsführer Uwe Möcker gratulieren. Foto: Fred Schröder

Kreis Düren. „Der Kreisverband ist sehr gut aufgestellt. Wir sind sehr zufrieden.“ Eine positive Bilanz zog der Geschäftsführende Vorstand des Kreisverbandes Düren des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Uwe Möcker, in der jüngsten Kreisversammlung.

Nach einem Minus im Geschäftsjahr 2013 konnte der Verband das Jahr 2014 mit leichtem Überschuss abschließen. Dennoch, sagte Möcker, bleibt das Thema Finanzen der Schwerpunkt für die nächste Zeit.

Alle operativen Ergebnisse habe man steigern können, berichtete Möcker weiter. Trotz des guten Jahresergebnisses konnte Präsident Walter Ramm nicht darüber hinwegsehen, dass die Zahl der Blutspender mit 8825 leicht rückläufig ist und auch die Zahl der Fördermitglieder auf 2210 gesunken ist. In 18 Wohngemeinschaften betreut das DRK rund 100 Klienten. An die 5000 Teilnehmer zählte man in den Lehrgängen der Breitenausbildung. „Die Leistung des DRK wird in der Öffentlichkeit anerkannt und gewürdigt“, stellte der Präsident des DRK-Kreisverbandes fest.

300 ehrenamtliche Helfer

Für das Team der Kreisbereitschaftsleitung berichtete Michael Maas von rund 16.000 Helferstunden, die rund 300 ehrenamtliche Helfer in 129 Sanitätsdiensten leisteten. Maas überreichte Thomas Jöpen die Ernennungsurkunde zum Leiter der Bereitschaft Kreuzau, gleichzeitig bestellte er Klaus Krauthausen und Ekkehard Lückenbach zu Zugführern der Einsatzeinheit II.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Hagen Beyermann (Hürtgen) geehrt, die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Guido Emonds und Guido Peterhoff wurden für 30-jährigen Mitgliedschaft beglückwünscht. Seit 40 Jahren gehört Annetrud Ziesen dem DRK an. „Rekordhalter“ ist Fritz Dienstknecht (Schlich), der seit 70 Jahren im DRK aktiv ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert