Kreis Düren - Der sechste Spieltag in der Fußball-Kreisliga A der Frauen

Der sechste Spieltag in der Fußball-Kreisliga A der Frauen

Von: kte
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. In der Fußball-Kreisliga A der Frauen fand der sechste Spieltag statt. Zudem trugen SC Stetternich II und der SV Alemannia Rommelsheim ein Nachholspiel aus.

BC Oberzier – SV Alemannia Rommelsheim 2:3 (2:3): Die Oberziererinnen legten los wie die Feuerwehr. Anna-Lena Finken belohnte ihr Team für das Engagement (13.), und Ramona Würtz legte nach (24.). Doch dann berappelten sich die Gäste, erzielten dank Sarah Hövel den Anschluss- (26.) und dank Hannah Otten den Ausgleichstreffer (33.). Larissa Gemünd markierte noch vor dem Halbzeitpfiff den Siegtreffer (40.).

SC Stetternich II – SC Mausauel-Nideggen 1:1 (1:0): Obwohl nur Spielerinnen des SC Mausauel trafen, endete das Spiel remis. Unglücklicherweise hatte Mara Salentin ein Eigentor zur Stetternicher Führung erzielt (8.). Anfang des zweiten Durchgangs konnte die in der 39. Minute eingewechselte Joelle Grisar ausgleichen (47.). Es blieb beim 1:1 – somit stand der erste Punktverlust für Nideggen fest.

TuS Jüngersdorf-Stütgerloch II – SoccerLife Düren 1:2 (1:2): Nadine Kunst erzielte in der zehnten Spielminute das 1:0 für den TuS – eine kleine Überraschung, schließlich galt Tabellenführer SoccerLife als haushoher Favorit. Es gelang dem Gast noch im ersten Durchgang, den Rückstand zu drehen. Jüngersdorf-Stütgerlochs Torhüterin Stafenie Baumeister unterlief ein Eigentor (36.). Kurz darauf markierte Julia Richardt den Siegtreffer (38.).

SC Amicitia Schleiden – SV Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln 10:3 (6:1): Zwar hatte Absteiger Huchem-Stammeln mit Personalsorgen zu kämpfen, weshalb sich Übungsleiterin Anja Koral zwischen die Pfosten stellte, dennoch hätte wohl niemand ein Debakel erwartet. Janina Dudda (2., 12.) und Kathrin Hirsch (8., 10.) schossen früh das 4:0 heraus. Svenja Schroeder gelang zumindest das 1:4 (25.). Vor der Pause legte Schleiden dank Maike Braun (37.) und Dudda (42.) nach. Braun gelangen drei weitere Treffer in Hälfte zwei (49., 78., 89.). Auch Hirsch traf erneut (73.). Leonie (51.) und Svenja Schroeder (90.) betrieben Ergebniskosmetik.

Kohlscheider BC III – TuS Langerwehe 0:2 (0:1): Zweiter Sieg in Folge für den TuS, zum zweiten Mal ein 2:0-Erfolg; und schon wieder darf er sich dank einer Doppel-Torschützin freuen. Celina Rüland war in der 29. und in der 88. Spielminute gedankenschnell und traf. Übrigens: Als in der zweiten Halbzeit eine vierjährige Zuschauerin einen Eckstoß für den KBC ausführen wollte, reagierte Schiedsrichter Albert Preg mit Humor. Kurzerhand beugte er sich vor dem Mädchen nieder, zeigte ihr die Rote Karte.

SC Stetternich II – SV Alemannia Rommelsheim 0:1 (0:0): Nach der Niederlage im Nachholspiel ist klar: So richtig haben die Gastgeber, die im Vorjahr Vizemeister wurden, noch nicht in die neue Spielzeit hineingefunden. Das Tor von Sarah Hövel (47.) besiegelte die zweite Saisonniederlage im fünften Spiel. Rommelsheim ist mit vier Siegen Dritter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert