Kreis Düren - Der Pegel der Rur steigt

Der Pegel der Rur steigt

Von: fel
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Der Pegel der Rur schwillt stetig an. Die Lage könnte sich noch verschärefen, wenn der Wasserverband Eifel-Rur, der die Rurtalsperre betreibt, um 14 Uhr die Schleusen öffnet.

Die Rurtalsperre lässt derzeit schon 40 Kubikmeter Wasser pro Sekunde ab. Diese Menge wird ab 14 Uhr noch einmal erhöht - dann werden 60 Kubikmeter pro Sekunde abgelassen, das ist der maximal zulässige Wert.

Der Wasserzulauf aus Olef und Urft sei mit 90 Kubikmeter in der Sekunde so groß, dass das nicht mehr zu vermeiden sei, sagte ein Sprecher des Wasserverbands. Allerdings gehe man davon aus, dass das zusätzliche Wasser eher in sogenannten Retentionsflächen verschwinden werde, also keine zusätzliche Belastung für die anliegenden Kommunen entstehen werde.

Auch in Kirchberg, wo Inde und Rur zusammenfließen, und in Jülich sieht man den Wassermassen recht entspannt entgegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert