„Botschafter des Sports“: Kreis ernennt drei Jugendliche

Von: Gudrun Klinkhammer
Letzte Aktualisierung:
8379416.jpg
Zu Botschaftern des Sports für den Kreis Düren wurden Anna Gerhardt (vorne Mitte), Dennis Barthel (vorne links) und Lukas Kneier (vorne rechts) gekürt. Foto: Gudrun Klinkhammer

Kreis Düren. Engagement, Zielstrebigkeit und Talent sind nur einige der Merkmale, die einen erfolgreichen Sportler ausmachen. Eine gute Gesundheit und ein unterstützendes und verständnisvolles Umfeld sind weitere Bausteine für den sportlichen Erfolg.

Jetzt wurden die Fußballspielerin Anna Gerhardt, der Volleyballspieler Dennis Barthel und der Tischtennisspieler Lukas Kneier von Landrat Wolfgang Spelthahn im Kreishaus zu „Botschaftern des Sports für den Kreis Düren 2014/2015“ gekürt.

Die Drei werden in den kommenden zwölf Monaten der Aufgabe nachgehen, bei wichtigen Anlässen präsent zu sein, Vorbildfunktion gerade für Kinder und Jugendliche zu übernehmen und Interessenten Rede und Antwort zu stehen.

Jeweils in einem kurzen Film wurde der Werdegang der Drei einzeln vorgestellt. Anna Gerhardt lebt in Kreuzau und besucht dort die elfte Jahrgangsstufe des Gymnasiums. Zunächst kickte die jetzt 16-Jährige beim SC Kreuzau, seit 2009 ist sie Spielerin des 1. FC Köln.

Als Stammspielerin des 1. FC Köln kämpft sie inzwischen in der B-Juniorinnen-Bundesliga Südwest, der höchsten deutschen Jugendliga. Elf Einsätze absolvierte sie bisher in den Nachwuchsteams des Deutschen Fußball-Bundes. Am liebsten spielt das zierliche Mädchen mit den langen, rötlichen Haaren links im Mittelfeld oder in der Verteidigung. Als musikalische Untermalung für ihren Film erklang die Zeile „On my way, stand up and never say never“ („Auf meinem Weg, steh auf und sag niemals nie.“)

Mit ihrer Berufung tritt Anna in die Fußstapfen ihres Bruders Yannik, der im vergangenen jahr Sport-Botschafter war. Der Jugendliche stiegt im dem 1. FC Köln zuletzt in die Fußball-Bundesliga auf.

Der hochgewachsene Dennis Barthel lebt in Merken und besucht die 13. Klasse des Berufskollegs Kaufmännische Schulen Düren. Erst seit 2008 spielt der heute 18-Jährige Volleyball, zunächst beim Dürener TV, seit 2012 bei den „SWD Powervolleys“ Düren (ehemals Evivo).

Mit einer Doppelspielberechtigung konnte er in der vergangenen Saison für den Club in der ersten Bundesliga und für den Moerser SC im Jugendbereich antreten. Dennis Barthel wurde Deutscher Vize-Meister und Westdeutscher Meister mit der U20 des Moerser SC, zudem Westdeutscher U19-Meister im Beach-Volleyball. Ruhe und Gelassenheit strahlt der sympathische, dunkelhaarige Sportler aus.

An einer selbstgebastelten Tischtennis-Platte begann die Laufbahn von Lukas Kneier. Der 19-Jährige aus Aldenhoven ließ den kleinen Kunststoffball zunächst für den TuS Aldenhoven auf der Platte tanzen, aktuell spielt er für den TTC Indeland Jülich. 2010 wurde der angehende Bankkaufmann mit einer Schüler-Mannschaft Deutscher Meister. Zunehmend wird er in der zweiten Bundesliga eingesetzt. Als große Herausforderung nimmt er die Situation an, Spitzensport und berufliche Belange unter einen Hut zu bringen.

Die Sparkasse Düren unterstützt die Aktion. Uwe Willner, Vorstandsvorsitzender des Geldinstitutes, ermutigte die jungen Sportler während der Pressekonferenz: „Genießen Sie das Jahr, entwickeln Sie sich weiter und bleiben Sie gesund.“

Hans-Peter Braumüller, der Vorsitzende des Kreissportausschusses, freute sich: „35 Sportler aus 18 Sportarten wurden nun schon zu Botschaftern des Sports gekürt, zum ersten Mal ist jetzt die Sportart Tischtennis vertreten.“ Goswin Caro, der sportliche Leiter von SWD Powervolleys, dankte dem Kreis Düren mit den Worten: „Toll, dass der Kreis Düren solch eine Aktion durchführt. Die jungen Leute werden damit ein gutes Stück nach vorne gebracht.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert