Bewusstsein für Tiere wecken: Neuer Jugendtierschutzpreis

Letzte Aktualisierung:
Dieses Szenario wünscht sich
Dieses Szenario wünscht sich die Tierschutzstiftung im Kreis Düren häufiger: Ein junges Mädchen kümmert sich liebevoll um eine verletzte Amsel. Foto: dpa

Kreis Düren. Um Kinder und Jugendliche für den Tierschutz zu sensibilisieren, und um gleichzeitig die persönlichen Verdienste des langjährigen Vorsitzenden Dr. Werner Grisko zu würdigen, hat die Tierschutzstiftung für den Kreis Düren den Dr.-Werner-Grisko-Jugendtierschutzpreis ausgeschrieben.

Der Jugendtierschutzpreis wendet sich an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 18 Jahren aus dem Kreis Düren.

„Für Doktor Grisko, der seit über 47 Jahren als stellvertretender Vorsitzender des Tierschutzvereins die tierärztliche Verantwortung für das Kreistierheim in Düren-Burgau trägt, ist es stets ein Anliegen gewesen, die Jugend an den Tierschutzgedanken heran zu führen”, sagt Günther Oltrogge, Vorstandsmitglied der Stiftung.

Der Dürener Tierarzt habe schon sehr früh erkannt, dass am besten über die Bildung der Jugend das Wohl der Tiere beeinflusst werden könne. Teilnehmen können Schulklassen oder Jugendgruppen aus dem Kreis Düren. Die Arbeiten müssen sich mit den Themen Heimtierhaltung, Tiere in der Landwirtschaft, Wildtier- und Artenschutz oder Tierversuche beschäftigen.

Die Stiftung lobt für die Preisträger insgesamt 2000 Euro aus. Anmeldeschluss ist der 15. November. Die Einsendung der Beiträge muss bis spätestens 15. Februar 2013 erfolgen, bevor dann im Frühjahr eine prominente Jury die Arbeiten bewertet und die Sieger benennen wird. „Wir haben über 40 Schulen im Kreis Düren angeschrieben und rechnen mit einer starken Beteiligung”, sagt Oltrogge. Denn für ihn und seine Vorstandskollegen steht fest, dass Kinder und Jugendliche im Tierschutz sehr viel weiter sind, als so manche Erwachsenen annehmen.

Dies sehe man etwa in der Jugendgruppe des Tierschutzvereins für den Kreis Düren oder den jugendlichen Besuchern des Tierheimes und deren Meinungen. Aber auch die Anfragen von Lehrern mit der Bitte um Unterstützung im Unterricht ließen erkennen, dass Kinder und Jugendliche sich sehr intensiv mit Tieren und unserem Umgang mit ihnen als Gesellschaft beschäftigen.

Die Gewinner des Wettbewerbs werden Anfang April 2013 bekannt geben. Nähere Informationen sowie die Teilnahmeunterlagen gibt es beim Sekretariat der Tierschutzstiftung im Kreis Düren unter Telefon 02421/4078452.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert