Kreis Düren - AWO kündigt weitere Baumaßnahmen für die U3-Betreuung an

AWO kündigt weitere Baumaßnahmen für die U3-Betreuung an

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Die Träger von Kindertageseinrichtungen sind gefordert, ihre Einrichtungen für das Jahr 2013/14 fit zu machen.

„So entsteht ab dem Jahr 2013 der gesetzliche Anspruch auf einen Platz in den Kindertageseinrichtungen ab dem ersten Lebensjahr und ab 2014 sind alle Plätze für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren den Vorschriften des Landesjugendamtes Rheinland entsprechend anzubieten”, bilanziert Johannes Veith, der AWO-Kreisverbandsvorsitzende. Dieser Herausforderung stelle sich der Kreisverband.

In der Kindertageseinrichtung „Drachenburg” in Lendersdorf seien die Anforderungen für die U3-Betreuung bereits erfüllt. Dies treffe auch für die Kindertageseinrichtung „Wirbelwind” in Gürzenich zu.

In der Kindertageseinrichtung „Lollypop” in Düren-Nord sollen die Voraussetzungen in den kommenden Tagen geschaffen werden, und in der Kindertageseinrichtung „Villa Pytlik” in Mariaweiler seien die Voraussetzungen bereits optimal.

An- und Umbauten

Um die Voraussetzungen für eine ordnungsgemäße Betreuung von Kindern unter drei Jahren in den AWO-Kindertageseinrichtungen in der Stadt Düren zu schaffen, stehen in naher Zukunft umfängliche An- und Umbauten an.

So muss in der Kindertageseinrichtung „St. Brigida” in Rölsdorf, bei den „Rurpiraten” in Mariaweiler und in der Kita „Aktive-Wichtel-Oase” in Arnoldsweiler gewerkelt werden.

Die U3-Betreuung kann in folgenden Kindertageseinrichtungen nur mit einem Anbau eines Ruheraumes und Erweiterung des Hygieneraumes erreicht werden: „Villa Kunterbunt” in Rölsdorf, „Gänseblümchen” in Hoven, „Schlingeltreff” in Echtz, „Mäuseburg” in Berzbuir, „Wichteltreff” in Derichsweiler, „Lärchenhof” in Merken, „Spatzennest” in Gürzenich und die „Li-La-Laune-Burg” in Birgel.

Der Kreisvorsitzende Johannes Veith hofft, dass die finanziellen Mittel aus dem Ausbauprogramm des Landes zügig fließen und somit der vorgegebene Zeitrahmen eingehalten werden kann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert