Autoteststrecke: Fehler bei Auftragsvergabe kostete Millionen

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
8729464.jpg
Beim Bau des Aldenhoven Testing Centers sollen schwerwiegende Fehler gemacht worden sein. Foto: ATC

Kreis Düren. Ist dem Kreis Düren beim Bau der Autoteststrecke in Aldenhoven ein Schaden in Millionenhöhe entstanden? Medienberichten zufolge habe der Kreis 2,7 Millionen Euro mehr zahlen müssen als geplant.

Zuständig war die kreiseigene ACI GmbH, die das Automobiltestzentrum realisiert hat, Vorsitzender des Aufsichtsrats war Landrat Wolfgang Spelthahn.

„Der damaligen Geschäftsführung ist in den Jahren 2007 bis 2009 ein Fehler unterlaufen. Die Ausschreibung für den ersten Bauabschnitt wurden an regionale Firmen vergeben. Da das Gesamtprojekt EU-Fördermittel erhielt, hätte die Ausschreibung aber europaweit erfolgen müssen“, sagt Landrat Wolfgang Spelthahn auf Anfrage unserer Zeitung.

Die damalige Kritik der Bezirksregierung und die Kürzung der Fördermittel um 2,7 Millionen Euro sei berechtigt gewesen. Die ACI-Partner, der Kreis Düren und die Gemeinde Aldenhoven, hätten daraufhin das Grundstück und Bauwerke eingebracht, um das Projekt fortzusetzen. „All dies wurde im Beteiligungsbericht des Kreises Düren 2012 dokumentiert und veröffentlicht“, sagt Wolfgang Spelthahn.

Eine juristische Prüfung habe nicht abschließend klären können, ob überhaupt ein Schaden für die Steuerzahler entstanden sei, da das Testzentrum gebaut wurde. Wäre das Projekt mit diesen Fördermitteln realisiert worden, hätte ab der Inbetriebnahme der Strecke 15 Jahre der gesamte Überschuss aus den Einnahmen an das Land abgeführt werden müssen. Es sei zwar in der Vergangenheit ein Vergabefehler gemacht worden, „nach aktueller Sachlage ist dem Kreis Düren aber kein Vermögensschaden entstanden“.

Leserkommentare

Leserkommentare (7)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert