Kreis Düren - Ausstellung: Momente, die das menschliche Leben prägen

Ausstellung: Momente, die das menschliche Leben prägen

Letzte Aktualisierung:
15672427.jpg
Käthe Rolfink, Vorsitzende des Kreiskulturausschusses, hieß Heinz-Egon Mörsch im Kreishaus Düren willkommen. Der Aldenhovener Künstler zeigt dort bis zum 30. November rund 40 seiner Werke. Foto: Kreis Düren

Kreis Düren. „Zeitenvielfalt zum 70. Geburtstag“ heißt die Ausstellung mit rund 40 Werken von Heinz-Egon Mörsch, die noch bis zum 30. November während der Öffnungszeiten im Kunst- und Kulturforum des Kreishauses Düren, Haus B, 1. Etage, zu sehen sind.

Der Aldenhovener Heinz-Egon Mörsch absolvierte Mitte der 60er Jahre ein Fernstudium für Grafik und Illustration bei der Famous Artists School und beschäftigte sich mit verschiedenen künstlerischen Techniken wie Airbrush, Spachteltechnik und Siebdruck.

Als Grafiker gestaltete und entwickelte er jahrelang kommerzielle Kunst, hauptsächlich Logos- und Geschäftsdrucksachen. So sind seine ersten Zeichnungen 1978 entstanden. Schicksalsschwere Momente, die das menschliche Leben prägen, sind seine Themen. Von der Geburt bis zum Tod, Religion, Krieg, Krankheit, Armut und Reichtum haben durch seine Hand Form und Farbe gefunden.

Heinz-Egon Mörsch sagt: „Ich habe keinen Stil“ und meint damit, er sei nicht gefangen in eine bestimmte Richtung. Seine sprudelnde Kreativität zeigt sich anhand der über 700 Zeichnungen und Gemälde in seinem Werksverzeichnis. Abstrakte Kompositionen und Konstruktionen, Stillleben, Collage oder Outsider Art sind nur einige seiner Richtungen.

Heinz-Egon Mörsch hat immer deutsche Expressionisten bewundert, die ebenfalls Autodidakten waren. Den Künster aus Aldenhoven interessiert nicht die Abbildung der Realität, sondern das genaue Gegenteil; abstrakte Darstellungen und umgekehrte Realitäten sollen den Betrachter zum Nachdenken anregen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert