Auf Verbrecherjagd im Workshop: „Blasorchester im Big Band Rausch“

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Auch in diesem Jahr bietet die Bläservielharmonie Hambach eine Musizierwoche für Jugendliche und Junggebliebene in den Sommerferien an. Vom 15. bis 19. August ist die Verbrecherjagd Thema des Workshops „Blasorchester im Big Band Rausch“.

Die Teilnehmer werden einige der bekanntesten Krimi- und Westernfilmmelodien einstudieren und dafür sorgen, dass bei den Zuhörern im Abschlusskonzert das „Kino im Kopf“ angeht, wenn es heißt: „Ton ab für alle Ganoven!“. Ein Cocktail aus den mitreißendsten Hits von Pink Panther, Kojak, Miss Marple, James Bond ... wird schließlich beim Abschlusskonzert am Freitag, 19. August, im Brückenkopf-Park Jülich angerührt (nicht geschüttelt).

Einstündiges Konzert

An vier Tagen wird im ganzen Orchester und in Kleingruppen das gut einstündige Konzertprogramm erarbeitet. Dafür stehen die neu ausgestatteten Räume der Musikschule Jülich zur Verfügung. Der Workshop wird geleitet von Martin Schädlich, freiberuflicher Trompeter, in der Klassik wie im Jazz zu Hause, Dirigent mehrerer Brass Bands und großer Blasorchester und über viele Jahre Trompeter und Dirigent des Hambacher Orchesters.

Er wird unterstützt von Anna Christina Kleinlosen, Musiklehrerin und Saxofonistin, zudem Dirigentin der Bläservielharmonie Hambach, Birgit Bergk, Flötistin und Dozentin an den Musikschulen Jülich und Düren sowie Leiterin der Musikschule Aldenhoven und von Klaus Luft, Trompeter und Musikschullehrer.

Für die Teilnahme gibt es keine Altersbeschränkungen, Orchestererfahrung ist keine Voraussetzung. Erfahrungsgemäß sollten die Teilnehmer nicht viel jünger als 14 Jahre sein und bereits etwa drei Jahre ihr Instrument spielen.

Wer sich nicht sicher ist, ob seine Vorkenntnisse ausreichen, kann sich bei Martin Schädlich oder bei der Bläservielharmonie Hambach beraten lassen. Neben Bläsern sind auch Schlagzeuger, Percussionisten und E-Bassisten gefragt.

Die Musikschule Jülich und die Bläservielharmonie Hambach setzen damit ihre mehrjährige Zusammenarbeit fort. Der Workshop wird durch den Kreis Düren unterstützt.

Das Anmeldeformular zum Workshop kann auf der Startseite der Homepage der Bläservielharmonie Hambach www.blaeservielharmonie-hambach.de heruntergeladen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert