Arbeitslosenquote auf 8,4 Prozent gestiegen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Die Arbeitslosigkeit im Kreis Düren ist im Januar um 399 auf 11.369 Männer und Frauen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 568 Arbeitslose mehr. Die Arbeitslosenquote betrug im Januar 8,4 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie sich noch auf acht Prozent belaufen.

Insgesamt waren im Januar 6088 Männer und 5281 Frauen arbeitslos. Gegenüber dem Vormonat waren 314 Männer und 85 Frauen mehr ohne Arbeit als im Dezember 2013. Die Zahl der Empfänger von Arbeitslosengeld II, der Hartz-IV-Empfänger, ist gegenüber dem Monat Dezember um 235 Personen gestiegen. Insgesamt waren jetzt 8140 Arbeitslose mehr. Im Vergleich zum Januar des Jahres 2013 ist ihre Zahl um 576 Männer und Frauen gestiegen. Der Anteil der Hartz-IV-Empfänger (SGB II) an der Arbeitslosenquote von 8,4 Prozent ist sechs Prozent.

Demzufolge beträgt der Anteil der Menschen, die sich im so genannten SGB III befinden, an der Arbeitslosenquote 2,4 Prozent. Das sind insgesamt 3229 Personen. Ihre Anzahl ist gegenüber dem Vormonat um 264 Personen gestiegen. Gegenüber dem entsprechenden Monat des Jahres 2013 ist sie um acht Prozent gesunken. Die Anzahl der jugendlichen Arbeitslosen ist um 104 auf 1365 gestiegen, die der Ausländer ohne Arbeit um 84 auf 1973 Männer und Frauen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert