Aktion „Dürener Ranzen” erhält 3000 Euro

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
ranzen21-bu
Die Aktion „Dürener Ranzen” nahm von der RIDZ einen Scheck über 3000 Euro entgegen. Foto: bel

Düren. Der Schulanfang stellt viele Familien vor finanzielle Probleme. Ranzen sind teuer, noch teurer, wenn sie durch ihr Gewicht keine bleibenden Schäden am Rücken der Kinder hervorrufen sollen.

Das Schulmaterial ist ebenfalls teuer. Viele Eltern können es, aus welchen Gründen auch immer, nicht bezahlen.

Hier springt seit drei Jahren das Freiwilligenzentrum Düren mit seiner Aktion „Dürener Ranzen” ein. Eltern können nach Vorlage von Bescheiden, die die Bedürftigkeit bescheinigen, gegen einen kleinen Obolus Ranzen und Schulmaterialien erwerben.

„Dürener Ranzen” ist auf Spenden angewiesen. So überreichte jetzt die „Regionale Initiative Dürener Zahnärzte” (RIDZ) einen Scheck über 3000 Euro. Von den insgesamt 93 Dürener Zahnärzten sind 86 in dieser Initiative Mitglied.

Die Ärzte ermuntern ihre Patienten, altes Zahngold zu spenden. Der Erlös kommt dann im Verhältnis eins zu eins, versichert der Vorsitzende des RIDZ, Dr. Werner Zywzok, einer karitativen Einrichtung zugute. G

eöffnet ist das Freiwilligenzentrum Düren dienstags, mittwochs und donnerstags von 9 bis 13 Uhr, am Donnerstagnachmittag von 15 bis 18 Uhr.

Wer für „Dürener Ranzen” spenden möchte, kann das unter „Freiwilligenzentrum Düren” Sparkasse Düren, BLZ 39550110, Konto 1200186474 tun.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert