Kreis Düren - 620 Kinder von Streik betroffen

620 Kinder von Streik betroffen

Von: ja/smb
Letzte Aktualisierung:
10002918.jpg
Die Sandkästen in neun städtischen Kitas in Düren bleiben am Montag leer. Für die kommunalen Kitas in den umgebenden Städten und Gemeinden sind keine Streiks angekündigt. Foto: Stock/Rüdiger Wölk

Kreis Düren. Der ab Montag angekündigte unbefristete Streik der Erzieherinnen in kommunalen Kindertagesstätten trifft in der Stadt Düren nach ersten Informationen die Eltern von rund 620 Kindern. Seitens der Gewerkschaft Verdi hieß es am Mittwoch, neun von zehn städtischen Kitas – insgesamt gibt es in Düren 50 – würden bestreikt. Einzige Ausnahme sei die Kita „Krümelhof“ in Birkesdorf.

Dürens Jugendamtsleiter Ansgar Kieven lag bis zum Nachmittag noch kein detaiilierter Streikaufruf vor: „Wir versuchen, uns auf alle Eventualitäten vorzubereiten“, betonte Kieven. Dem Vernehmen nach werden aber wohl keine Notgruppen eingerichtet, nur in extremen Notsituationen würden Kitas in Trägerschaft freier Träger, Kinder aufnehmen. Bestreikt wird auch das Jugendamt der Stadt. Dort wird jedoch ein Notdienst eingerichtet.

Auch in zahlreichen weiteren Kommunen im Dürener Land gibt es Kindergärten und Kindertageseinrichtungen in kommunaler Trägerschaft. Streiks wurden dort nach Angaben der Verwaltungen aber nicht angekündigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert