100 Jahre Sängerkreis Düren: Der Geburtstag wird mit Musik gefeiert

Letzte Aktualisierung:
100 Jahre Sängerkreis Düren:
100 Jahre Sängerkreis Düren: Vorsitzender Karl Kutzbach (2.v.r.) sowie Landrat Wolfgang Spelthahn (v.r.) und die Bürgermeister Heinrich Stommel (Jülich) und Paul Larue (Düren) als Schirmherren laden herzlich zum großen Festkonzert am Samstag, 24. September, ein.

Kreis Düren. Das letzte September-Wochenende steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Chorgesangs. Der Sängerkreis Düren, Dachverband von 41 weltlichen Chören zwischen Titz und Heimbach, wird 100 Jahre alt und feiert dieses stolze Jubiläum an drei Tagen mit viel Musik.

Schirmherren des Jubiläumswochenendes sind Landrat Wolfgang Spelthahn sowie die Bürgermeister Paul Larue (Düren) und Heinrich Stommel (Jülich). Unterstützt wird der Festreigen der 1100 organisierten Chorsängerinnen und -sänger von der Sparkasse Düren und einem Energieunternehmen.

Zum Auftakt lädt Karl Kutzbach, Vorsitzender des Sängerkreises Düren, für Freitag, 23. September, um 19 Uhr zu einem nicht-öffentlichen Festakt ins pädagogische Zentrum des Gymnasiums Zitadelle in Jülich ein.

Die Festrede hält Hans-Joachim Bertrams, Direktor des Tagebaus Hambach. Die musikalische Gestaltung übernehmen der MGV Düren-Niederau unter der Leitung von Walter Drees, der Kammerchor Camerata Düren sowie der Frauenchor Cantabile der Camerata Düren unter Leitung von Andrea Eich und die Annabells, der Frauenkammerchor der Pfarre St. Anna unter Leitung von Hans-Josef Loevenich.

Während des Festaktes wird Hermann Otto, Präsident des Chorverbandes NRW, Karl Kutzbach sowie Josef Hüttemann, Oberkreisdirektor a.D., für ihre Verdienste um den Chorgesang ehren.

Der Festreigen wird am Samstag, 24. September, ab 19 Uhr mit dem Festkonzert im Haus der Stadt Düren fortgesetzt. Unter der Leitung von Christian Werres und Natalia Schmidt führen Sängerinnen und Sänger aus dem Kreis Düren das Oratorium „Carmina Burana” von Carl Orff auf.

Darüber hinaus hört das Publikum Werke aus Opern und Operetten zum Beispiel „Der fliegende Holländer”, „Orpheus in der Unterwelt”, „Hoffmanns Erzählungen”, „Die Blume von Hawaii” und „Ernani”. Die Leitung liegt in Händen von Natalia Schmidt, Christian und Hans-Josef Loevenich.

Karten für das Konzert gibt es ab 15 Euro bei Johannes Lenzen (Tel. 02421/82291), an der Theaterkasse im Haus der Stadt Düren, sowie an der Abendkasse. Fortgesetzt wird die Festfolge am Sonntag, 25. September, um 14 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Gymnasium Zitadelle Jülich.

Es wirken mit: der Jülicher MGV, die Kinder- und Jugendchöre von Andrea Eich, der MGV Altdorf, der Gemischte Chor MGV Siersdorf, die Chorgemeinschaft Rödingen-Güsten-Welldorf, der Gemischte Chor des MGV Eintracht Hausen, CHORios Stetternich und der Volkschor Liederkranz Gürzenich.

Um den Chorgesang auf lange Sicht zu stärken, bemüht sich der Sängerkreis seit jeher besonders um jugendliche Stimmen. So sind die Kinderchöre beitragsfrei gestellt. Für das eingesparte Geld können sie Noten kaufen oder aber an den vielfältigen Fortbildungen teilnehmen, die die Sängerjugend im Chorverband NRW anbietet.

300 Jugendliche

Die Teilnahme an Konzerten wie „Jugend singt” runden das Angebot ab. Vorsitzender Karl Kutzbach: „Daran nehmen viele Kinder- und Jugendchöre aus unserem Sängerkreis teil. Das macht sich dann natürlich auch in der Kasse des Chores bemerkbar.” Die intensive Jugendförderung mache sich auch zahlenmäßig bemerkbar.

Mit seinen über 300 jugendlichen Mitgliedern rangiert der Sängerkreis landesweit an dritter Stelle. Diese Jugendförderung hält Landrat Wolfgang Spelthahn für dringend geboten: „In einer Zeit, in der jeder allzeit seine eigene Musik in der Jackentasche griffbereit haben kann, hält der Sängerkreis als Alternative das Tor zum aktiven Singen in Gemeinschaft offen. Das ist eine uralte kulturelle Tradition, die durch keine Play-Taste zum Abreißen gebracht werden darf! ”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert