Zweimal Platz eins für „Drums on Mars“

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
9066747.jpg
Die Väter des Projekts „Drums on Mars“: Heiko Mürkens (links) und An-dreas Plum. Foto: Jansen

Siersdorf/Siegen. Zwei erste Plätze, ein zweiter Platz und ein dritter Platz: So lautet die Bilanz beim Deutschen Rock- und Pop Preis für das Musik-Projekt „Drums on Mars“, dass der Siersdorfer Musiker und Produzent Heiko Mürkens und der Geilenkirchener Schlagzeuger Andreas Plum ins Leben gerufen haben.

In der Siegener Siegerlandhalle erhielt „Drums on Mars“ die Auszeichnung für den besten Schlagzeuger und als beste Instrumental-Band. Platz zwei gab es in der Kategorie „Bestes Instrumental-Album“, Platz drei bei „Bestes Arrangement“.

Mürkens und Plum hatten sich im vergangenen Jahr zusammengetan, um eine Liveshow zu arrangieren, bei der Plum mit seinem Schlagzeug alleine auf der Bühne ist. Dabei herausgekommen ist das Album „Far away and still here“, für das das Duo jetzt vierfach ausgezeichnet wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert