Zwei Veränderungen in der Führungsetage von Haus Overbach

Letzte Aktualisierung:
8270367.jpg
Der bisherige Schulleiter Heinz Lingen (l.) wechselt in die Geschäftsführung, Thorsten Vogelsang übernimmt die Schulleitung kommissarisch.

Jülich. Mit Wirkung vom 01. August verändert sich die Geschäftsleitung Haus Overbach. Pater Josef Költringer, Hausoberer des Klosters und seit Anfang 2013 als alleiniger Geschäftsführer der Jülicher Niederlassung der Deutschsprachigen Provinz der Oblaten des hl. Franz von Sales tätig, erhält Unterstützung durch den Leiter des Overbacher Gymnasiums, Oberstudiendirektor Heinz Lingen.

Der langjährige Schulleiter wechselt in die Geschäftsleitung, als deren Mitglied er die Koordination der verschiedenen pädagogischen Einrichtungen und Dienste der Jülicher Ordensniederlassung übernimmt. Als pädagogischer Leiter der Gesamteinrichtung Haus Overbach wird Heinz Lingen die Aufgaben des Schulträgers wahrnehmen und bleibt in diesem Amt dem Ordensgymnasium verbunden, dem er seit 25 Jahren als Direktor vorsteht.

Zu seinen zukünftigen Aufgaben gehören auch die Weiterentwicklung des Science College sowie das Tagungszentrum Franz-von-Sales-Hof mit seinem breiten Angebot an Veranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung, insbesondere für Lehrer und pädagogische Fachkräfte, sowie der Dialog Wissenschaft und Gesellschaft, dem sich der Orden verpflichtet weiß.

Bei der Erweiterung der Geschäftsleitung setzt die Ordensgemeinschaft der Oblaten des hl. Franz von Sales bewusst auf Kontinuität am Gymnasium Haus Overbach. Pater Josef Költringer (54) bleibt der Hausobere des Klosters, der leitende Geschäftsführer und Schulseelsorger; Heinz Lingen (61) nimmt die Aufgaben des Schulträgers wahr und ist somit verantwortlich – zukünftig aus anderer Perspektive – für das Gymnasium; Thorsten Vogelsang (40), bisher stellvertretender Schulleiter, übernimmt zunächst kommissarisch die Leitung des Gymnasiums.

Das bewährte Team - von der Ordensleitung von Anfang an in die Organisationsplanung einbezogen - freut sich darauf, die bisher hervorragende Zusammenarbeit zukünftig mit modifizierter Zuständigkeit fortzusetzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert