Körrenzig - Zwei Dutzend Paare bieten ein prächtiges Bild

Zwei Dutzend Paare bieten ein prächtiges Bild

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
mai-körren_bu
Mit der Sonne strahlten die Körrenziger Maipaare, allen voran das Königspaar Dustin Przybylski und Stefanie Frey um die Wette. Foto: Król

Körrenzig. Vom Glück und vor allen Dingen vom Wettergott begünstigt, konnte der Junggesellenverein in diesem Jahr sein Maifest feiern. Bei Sonnenschein und recht angenehmen Temperaturen hatten sich zum großen Festzug zahlreiche Zuschauer im Dorf eingefunden, die für ihr Kommen nicht enttäuscht wurden.

Mit insgesamt 23 Maipaaren aus den eigenen Reihen wurde ihnen in diesem Jahr ein besonders prächtiges Bild geboten. Besonders schön hatten sich die jungen Damen für ihre Maimänner herausgeputzt, allen voran das Königspaar Dustin Przybylski und Stefanie Frey.

Ihnen zur Seite standen als Dienerpaare Michael Stollenwerk und Triin Niidla, Mirko Heidelberg und Julia Krems, Alexander Knorr mit Mari Raid und David Liebich mit Julia Mülfarth. Weiterhin empfingen die Junggesellen Abordnungen und Majestäten der befreundeten Vereine aus Rurich, Beeck, Oidtweiler und Broich.

Zu Ehren des Maikönigspaares war außerdem die Fahnenschwenkergruppe aus Müntz angetreten. Musikalisch wurden die jungen Damen und Herren vom Trommler und Pfeifercorps Körrenzig und Gerderath sowie den Instrumentalvereinen St. Josef Bocket und Siebenbürgen Setterich begleitet. Wie immer fuhren die Kinder des Dorfes dem Festzug auf bunt geschmückten Fahrrädern voraus.

Mehrere Tage lang hatten die Junggesellen ihr Fest gefeiert. Nachdem das Königshaus festlich geschmückt war, traf man sich Freitagabend dort zum Abschlusskränzen. Am Samstag stand im Festzelt der Maiball an, der wieder sehr gut besucht wurde. Sonntagmorgen trafen sich die jungen Männer zur Kranzniederlegung am Ehrenmal und gedachten der Gefallenen der beiden Weltkriege sowie aller verstorbenen Mitglieder. Eine Gedenkminute legten sie außerdem für die jungen Soldaten ein, die erst kürzlich ihr Leben in Afghanistan lassen mussten.

Mit einem Frühschoppen, dem Festzug und abschließendem Ausklang im Zelt setzten sie einen Schlusspunkt unter ein gelungenes Maifest.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert