Titz - Zwei Autos Totalschaden: Kindersitz verhindert Schlimmeres

Zwei Autos Totalschaden: Kindersitz verhindert Schlimmeres

Letzte Aktualisierung:

Titz. Weil der Fahrer eines Kleintransporters ein Stoppschild überfuhr, kam es auf einer Kreuzung in Gevelsdorf zur Kollision mit einem Pkw. Beide Autos waren hinterher Schrott, ein Mädchen und seine Mutter wurden glücklicherweise nur leicht verletzt.

Um 12.30 Uhr befuhr ein 26-Jähriger aus Titz mit seinem Kleintransporter die K7 aus Richtung Meerhof. Er wollte die L226 in Fahrtrichtung Erkelenz überqueren und tat dies auch, allerdings ohne auf das Stopp-Zeichen zu achten.

Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 52-jährigen Autofahrers aus Linnich, der mit seiner Familie auf der L226 von Titz in Richtung Linnich unterwegs war. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem beide Fahrzeuge total beschädigt wurden und später abgeschleppt werden mussten.

Trotz der Heftigkeit des Zusammenpralls fielen die Verletzungen der Insassen, auch dank moderner Fahrzeugtechnik und eines vorschriftsmäßig verwendeten Kindersitzes, vergleichsweise gelinde aus. Die 41-jährige Beifahrerin im Pkw sowie die neunjährige Tochter auf der Rückbank im Kindersitz wurden mit leichten Verletzungen ambulant in einem Krankenhaus versorgt. Die Fahrer und ein Beifahrer im Lkw blieben unverletzt.

Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf mindestens 7500 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert