Zusammenstoß auf der Kreuzung: Autofahrerin übersieht Radfahrerin

Von: Horrig/pol
Letzte Aktualisierung:
20160825_0000cce85249b993_002.jpg
Bei einem Unfall in Jülich übersah eine Autofahrerin eine Radfahrerin, die die Straße überquerte. Beide Frauen wurden verletzt. Foto: Horrig
20160825_0000cce85249b993_001.jpg
Bei einem Unfall in Jülich übersah eine Autofahrerin eine Radfahrerin, die die Straße überquerte. Beide Frauen wurden verletzt. Foto: Horrig
20160825_0000cce85249b993_003.jpg
Bei einem Unfall in Jülich übersah eine Autofahrerin eine Radfahrerin, die die Straße überquerte. Beide Frauen wurden verletzt. Foto: Horrig

Jülich. An der Kreuzung Kölnstraße/Poststraße ist es am Donnerstagvormittag zu einem Unfall gekommen, bei dem vier Personen zum Teil schwer verletzt wurden.

Eine 60-jährige Autofahrerin aus Jülich fuhr gegen 10:39 Uhr auf der Kölnstraße und wollte rechts in die Poststraße abbiegen. Dabei übersah sie eine 77-Jährige, die mit ihrem Fahrrad, das sie schob, die Straße überqueren wollte. Mitten auf der Fahrbahn kam es zum Zusammenstoß, woraufhin die Radfahrerin zu Fall kam.

Die Unfallverursacherin kam nach der Kollision nach rechts von der Poststraße ab und fuhr zunächst gegen eine Straßenlaterne sowie ein Verkehrszeichen, bevor sie mit ihrem Wagen gegen eine Hauswand prallte und dort zum Stillstand kam.

Die 60-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, verletzte sich allerdings nur leicht und konnte ambulant versorgt werden. Ihre 76 Jahre alte Beifahrerin stand unter Schock, musste jedoch nicht behandelt werden.

Die 77-jährige Fußgängerin wurde schwerer verletzt und musste stationär behandelt werden. Außerdem wurdee in 52 Jahre alter Mann aus Langerwehe durch umherfliegende Teile der beschädigten Straßenlaterne leicht verletzt.

Den entstandenen Sachschaden an den Fahrzeugen, der Straßenbeleuchtung sowie der Hauswand schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert