Zusammenprall verhindert und trotzdem verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Das war knapp: Am frühen Montagmorgen konnte ein Autofahrer im Stadtteil Selgersdorf durch ein Ausweichmanöver gerade noch den Zusammenprall mit einem Roller verhindern. Der Zweiradfahrer kam dennoch nicht ohne Verletzungen davon.

Nach dem bisherigen Ergebnis der Unfallaufnahme durch die Polizei steht offenbar fest, dass ein 20 Jahre alter Autofahrer aus Jülich um fünf Uhr zunächst auf der Bundesstraße 56 Richtung Düren unterwegs war.

Als er nach links auf die Altenburger Straße nach Selgersdorf einbiegen wollte, hatte der junge Fahrer einen auf der Bundesstraße entgegenkommenden Rollerfahrer zu spät gesehen. Zwar konnte der Autofahrer noch nach rechts ausweichen, so dass es nicht zur Kollision kam, trotzdem stürzte der überraschte Zweiradfahrer.

Der 36-Jährige aus Düren verletzte sich bei dem Sturz und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Er konnte noch nicht zum Hergang befragt werden. An seinem Moped entstand leichter Sachschaden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert