Zum Schupperkurs „Baseball“ reicht die Turnhalle

Von: brs
Letzte Aktualisierung:
13967812.jpg
Die Jülich Dukes hatten sich einiges einfallen lassen, um ihren Besuchern einen guten Einblick in ihren Lieblingssport zu geben. Sogar ein richtiges Spiel stand auf dem Programm. Foto: B. Sylvester

Jülich. Die Jülich Dukes präsentieren in Theorie und Praxis ihr Lieblingsspiel. Sogar einige Neuanmeldungen gab es: „Im Moment haben wir genau 97 Mitglieder, aber es sind heute schon neue dazu gekommen“, freut sich Bernd Hoffmann – der Tag der offenen Tür der Jülich Dukes trug also umgehend Früchte.

Einen Samstag lang luden die Baseball-Herzöge Neugierige in die Turnhalle der Katholischen Grundschule (KGS) Jülich ein. Aktive Spieler ebenso wie Vorständler zeigten Tricks, erklärten Regeln und beantworteten eine Menge interessierter Fragen.

Baseball ist ein einfaches Spiel, auch die Regeln seien nicht kompliziert, zeigten sich sowohl Finanzvorstand Hoffmann als auch Trainer Kai Kaufmann überzeugt. Ein bisschen Talent, wie etwa schnell laufen, gut werfen oder fangen können, hilft allerdings auch.

Um elf Uhr hatten die Dukes die Hallentüren geöffnet, bis zur Mittagszeit waren bereits rund 25 Besucher gekommen, unter ihnen viele Eltern mit eher jüngeren Kindern.

Um die interessierten Gäste möglichst zu künftigen Mitgliedern und Spielern zu machen, hatten sich die Aktiven einiges einfallen lassen. An verschiedenen Stationen durften die Baseballer in spe ihr Talent ausprobieren, einen ledernen Fanghandschuh anprobieren, mit dem Schläger gegen den Ball dreschen und mit dem Ball möglichst zielgenau werfen.

Am Ende des Vormittags stand dann gleich ein Spiel auf dem Plan. Gemeinsam mit den Profis standen die Besucher auf dem vergleichsweise kleinen Feld und wetteiferten um die meisten Zähler.

Im normalen Vereinsleben wird allerdings im Freien gespielt, eine Halle wie die der KGS ist viel zu klein für das raumgreifende Spiel. Ihre Heimspiele tragen die Dukes auf dem kürzlich erst renovierten Areal am Barmener Baggersee aus. Wer den Herzögen einmal „live“ zuschauen möchte, muss sich noch bis März gedulden.

Dann startet der Ligabetrieb wieder – draußen unter freiem Himmel. Wer sich schon vorher über Baseball und Softball – so heißt die „weibliche“ Variante – informieren möchte, auch einmal sein Talent testen will oder sonstige Fragen hat, wird auf der Internetseite des Vereins unter www.juelich-dukes.de fündig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert