Zu spät gebremst: Ein Verletzter bei Auffahrunfall

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Mehrere tausend Euro Schaden und ein verletzter Autofahrer waren die Folge, als eine junge Frau am Dienstagnachmittag auf einen vor ihr bremsenden Wagen auffuhr.

Gegen 17.15 Uhr bewegte sich eine Reihe von Fahrzeugen auf der Wiesenstraße auf die Kreuzung zur Römerstraße zu. Vor der Ampel staute sich der Verkehr, so dass auch ein 45 Jahre alter Autofahrer aus Brüggen abbremsen musste. Eine hinter ihm fahrende 21-jährige Jülicherin erkannte die Situation zu spät und fuhr mit ihrem Auto auf das Fahrzeug des 45-Jährigen auf.

Dieser wurde dabei leicht verletzt. Nach Abschluss der polizeilichen Unfallaufnahme wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Jülicherin blieb unverletzt.

Der Schaden an beiden Autos beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere tausend Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert