Zu spät gebremst: Auto in Gegenverkehr geschoben

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 136 sind am frühen Montagabend drei Personen verletzt und drei Fahrzeuge stark beschädigt worden.

Gegen 18.35 Uhr fuhr eine 33-jährige Jülicherin auf der L136 in Richtung Jülich. An der Kreuzung zum Koslarer Weg wollte sie mit ihrem Auto nach links in Richtung Koslar abbiegen.

Da sie dabei dem ihr entgegenkommenden Wagen eines 44-Jährigen, der in Richtung Aldenhoven fuhr, Vorrang gewähren musste, bremste sie ab. Dies bemerkte eine 18-jährige Autofahrerin hinter ihr offenbar zu spät: Die junge Frau aus Aldenhoven fuhr ins Heck des Autos der 33-jährigen Fahrerin aus Jülich und schob den Wagen mit Wucht in den Gegenverkehr. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Auto des 44-jährigen Aldenhoveners.

Bei dem Unfall wurden die Unfallverursacherin sowie die Jülicherin und ihr Beifahrer leicht verletzt, wobei nur Erstere mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der entstandene Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert