Workshop für Jugendliche zur Ren Rong-Schau

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Seit einem Monat verwandeln die Stahlstelen des chinesisch-deutschen Künstlers Ren Rong den Schlossgarten in der Zitadelle in ein Wunderland.

Pflanzenmenschen und Sagenfiguren aus aller Welt sind in der rankenden Bilderfülle des Künstlers miteinander verbunden. Ren Rong sprüht mit Worten und Gesten förmlich Funken, so wie bei der Bearbeitung des Eisens mit dem Schneidbrenner.

Dieser Lebendigkeit der Kunst können Jugendliche in der Jülicher Ausstellung nachspüren. Dazu werden kostenlose Workshops für Jugendliche von etwa 10 bis 14 Jahren angeboten. Alle Aktionen sind mit einer Erkundung der Ausstellung und der Zitadelle mit Wallspaziergang und Kasemattenrundgang verbunden.

Erster Termin ist am Samstag, 24. Juni, von 14 bis 18 Uhr. Thema: „Bilder-Rollen – Von der Papierrolle zum Bild voller Verbindungen“. Gemeinsam entstehen Aquarelle nach der Technik von Ren Rong und typische chinesische Bilderrollen mit Motiven der Teilnehmer (keine Vorkenntnisse erforderlich). Anmeldung/ Info: Christoph Klemens, Telefon 02461/63284 . (cklemens@juelich.de)

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert