Wie sich der Klimawandel aufs Grundwasser auswirkt

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Grundwasser hat für den Menschen und die Natur eine große Bedeutung. Es speist Flüsse, dient der Erhaltung von Biotopen, versorgt uns mit Trinkwasser und sichert die Wasserversorgung von Landwirtschaft und Industrie.

Natürliche, jahreszeitbedingte Wetteränderungen führen zu normalen Schwankungen der Grundwasserneubildung und damit auch des Grundwasserspiegels.

Doch wie wirken sich längerfristige, durch den Klimawandel ausgelöste Veränderungen auf das Grundwasser aus? Und was bedeutet dies für die zukünftige Bewirtschaftung der Grundwasserressourcen? Diesen Fragen ist ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Forschungszentrums Jülich zusammen mit Kollegen aus dem Niedersächsischen Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie in Hannover nachgegangen.

Basierend auf dem im Jülicher Institut für Agrosphärenforschung entwickelten Wasserhaushaltsmodell mGROWA wurden räumliche und zeitliche Projektionen für die Grundwasserneubildung in Niedersachsen bis zum Jahr 2100 erstellt. Als klimatische Eingangsgrößen wurden Daten aus verschiedenen Klimamodellen verwendet.

Die Ergebnisse der Studie machen deutlich, in welchem Ausmaß der Klimawandel die Grundwasserbewirtschaftung langfristig vor neue Herausforderungen stellen kann. Es zeigte sich, dass die zu erwartende Auswirkung auf die Grundwasserneubildung stark abhängig vom verwendeten Klimamodell ist: Ein Gleichbleiben oder ein leichter Anstieg der Grundwasserneubildung ist ebenso möglich wie eine starke Verringerung.

Die Forscher kommen letztendlich zu dem Schluss, dass die bis jetzt noch bestehenden Unsicherheiten in den Klimamodellen zunächst weiter reduziert werden müssen, bevor die Projektionen der Grundwasserneubildung für die Planung künftiger Maßnahmen zur Erhaltung des Grundwasserspiegels verwendet werden können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert