Wenn Wille da ist, kann man zusammen viel schaffen

Letzte Aktualisierung:
jugendboslar-bu
Dank ihres Engagement und der Eigenleistung können sie sich freuen: die Jugendlichen nehmen ihren Treff spielerisch in Beschlag. Foto: privat

Boslar. Der offene Jugendtreff in Boslar hat seine Neueröffnung gefeiert. Den Treff in der 1. Etage des Schützenhauses gibt es bereits seit fünf Jahren. In der zweiten Hälfte des letzten Jahres war er mangels Besucher geschlossen.

Der Mobile Jugendarbeiter der Ev. Kirchengemeinde Tobias Storms und Ortsvorsteher Manfred Neukirchen nahmen Kontakt zu den Jugendlichen auf.

Schnell wurde klar, dass viele Jugendliche eine Neueröffnung des Treffs wünschten. Mit der tatkräftigen Unterstützung von Bernd Schneiders renovierten sie alle vier Räume. Auch der Verein KiMBo beteiligte sich. Die Mobile Jugendarbeit stellte eine Billardplatte zur Verfügung, die mit Unterstützung des Bauhofs Platz im größten Raum gefunden hat.

Eine neue Öffnungszeit und Regeln erarbeitete der Jugendarbeiter gemeinsam mit zwei Jugendlichen, die zukünftig als geschulte Teamer den Treff unterstützen.

So feierten etwa 20 Jugendliche die Neueröffnung mit Musik, Billard, Kicker und gemeinsamem Pizzaessen.

Tobias Storms freute sich über die gelungene Zusammenarbeit von Politik, Verein, Eltern, Jugendlichen und Jugendarbeit, vorbildlich in Boslar. der Jugendarbeiter lädt alle Jugendlichen ab 13 Jahren zum offenen Jugendtreff in Boslar ein, der regelmäßig mittwochs von 18 Uhr bis 21 Uhr geöffnet ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert