Linnich - Wenige Quadratmeter können wartende Schüler trocken halten

Wenige Quadratmeter können wartende Schüler trocken halten

Von: ng
Letzte Aktualisierung:

Linnich. Besonders im Winter ist für Schüler das Warten auf den Bus ein notwendiges Übel. Richtig ärgerlich wird es bei schlechtem Wetter, wenn die Haltestelle kein schützendes Dach bietet. Das trifft zu für die Haltestelle Kölnstraße in Gereonsweiler.

Den Schülern, die in Richtung Baesweiler warten, bleibt bei Regen nur die gegenüberliegende Straßenseite, wo sich eine überdachte Haltestelle befindet. Das strapaziert nicht nur Nerven, sondern birgt auch Gefahren. Sobald der Bus naht, überqueren die Schüler oftmals hastig und unvorsichtig die Straße. Mark Dremel (PKL), Vorsteher der Ortslage Gereonsweiler, stellte deshalb im Werksausschuss der Stadt den Antrag für eine Überdachung.

Da der Gehweg an dieser Stelle gerade einmal 1,5 Meter misst, ist für ein Wartehäuschen mit seitlichem Witterungsschutz kaum Platz. Deshalb bieten sich nur zwei Alternativen. Eine Unterstellmöglichkeit ohne seitlichen Schutz bestünde nur aus einer Rückwand und einer Überdachung. Cato Hilfert (Grüne) bezweifelte die Vorteile einer solch provisorischen Lösung: „Was bringt eine einfache Überdachung, wenn bei starkem Wind der Regen seitlich unter das Dach dringt?”

Mit dieser Aussage stieß er im Ausschuss, insbesondere bei Mark Dremel, auf Zustimmung. Deshalb wurde als zweite Möglichkeit diskutiert, wenige Quadratmeter eines angrenzenden Grundstücks zu erwerben.

Auf wenig Zustimmung stieß diese Alternative jedoch bei Hans-Josef Corsten, Beigeordneter der Stadt. Er mahnte die Fraktionen, an den Haushalt zu denken, schließlich sei der Grunderwerb eine teure Angelegenheit. Einigkeit herrschte bei allen Fraktionen, dass in dieser Sache Handlungsbedarf besteht für eine kostengünstige, aber längerfristige Lösung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert