Welzer Baugebiet hinkt auf der Datenautobahn

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:

Linnich. Die Auffahrten zur schnellen Datenautobahn sind nicht für alle Internetnutzer im Linnicher Stadtgebiet zugänglich. Wie sich herausgestellt hat, ist es derzeit nicht möglich, das Neubaugebiet mit „schnellem Internet“ zu versorgen.

Nach Darstellung von NetAachen als Versorger erlaubt die vorhandene Technik der Telekom am Kabelverzweiger keinen höheren Datentransfer. Man arbeite aber an einer Lösung, um auch das Welzer Neubaugebiet zu „beschleunigen“.

Zusatzkosten sollen den Anwohner nicht entstehen. Ansonsten, so die Auskunft von Bürgermeister Wolfgang Witkopp, gibt es im Linnich Stadtgebiet keine weiteren „Bremsen“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert