Aldenhoven - Weihnachtspakete verschenkt: Bloggerin lässt Kinderaugen leuchten

Weihnachtspakete verschenkt: Bloggerin lässt Kinderaugen leuchten

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
15920185.jpg
Da strahlen Bürgermeister Ralf Claßen als Weihnachtsmann, Silke Meyer-Schavier (l.) und viele Aldenhovener Kinder bei der Aktion „Weihnachtsengel“. Foto: Greven

Aldenhoven. Nicht nur für Ralf Claßen, Aldenhovens Bürgermeister, war es der „schönste Tag des Jahres“. Er hat im Foyer des Rathauses vor dem geschmückten Weihnachtsbaum reichlich Weihnachtspakete an Kinder von bedürftigen Familien verteilt, insgesamt 166 an der Zahl.

Ermöglicht hatte das, wie in den Vorjahren, „Weihnachtsengel“ Nicole Huppertz aus Dürboslar, die als Bloggerin Buch-Neuerscheinungen beurteilt und es schafft, dass die Verlage und Autoren ihr die Bücher „vielfach signiert“ zur Verfügung stellen, die sie dann über Auktionen auf den Markt bringt. Die Erlöse führt sie dann jeweils vor Weihnachten gemeinnützigen Zwecken zu.

Den dicksten Batzen des Gesamterlöses von über 6000 Euro lässt sie dem integrativen Kindergarten „Regenbogen“ zufließen, der von ihrer Freundin Silke Meyer-Schavier geleitet wird. Silke Meyer-Schavier kennt die Familienverhältnisse der in ihrem Hause betreuten Kinder. 39 ihrer Kindergartenkinder und weitere 22 Geschwisterkinder durften ihre Wunschzettel abgeben, die alle vom Christkind erfüllt wurden. Bevor es zur Bescherung kam, waren das Beschaffen der Spielsachen und Kleidungsstücke und das weihnachtliche Verpacken die Hauptarbeit für die Erzieherinnen und ihre Helfer.

Nicht nur für den Weihnachtsmann und die beschenkten Kinder und deren Eltern war es der schönste Tag, die leuchtenden Kinderaugen zu sehen, auch für alle, die dazu beigetragen hatten. Und Nicole Huppertz und ihre Freundin Heike Jungbluth werden ganz bestimmt auch im nächsten Jahr weitermachen, um wiederum in erwartungsvolle Kinderaugen sehen zu können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert