Weihnachtskonzert der Grundschule begeistert Publikum

Von: brs
Letzte Aktualisierung:
13697001.jpg
Viel zu tun haben die Weihnachtswichtel so kurz vor dem Fest, vor allem, wenn es so schwierige Wünsche wie „besser in Mathe sein“ zu erfüllen gilt. Foto: B. Sylvester

Koslar. Die Wartezeit bis zum 24. Dezember kommt Kindern oft unerträglich lang vor – wie gut, wenn es viel zu tun gibt in den Adventswochen vorher, zum Beispiel Proben für ein großes weihnachtliches Konzert mit der ganzen Schule.

Unter Federführung von Andrea Rathmann haben die Lehrerinnen der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) West in Koslar ein eindrucksvolles musikalisches Programm auf die Beine gestellt. So bekamen Eltern, Großeltern, Geschwister und alle anderen interessierten Besucher am Mittwochabend in der proppenvollen St. Adelgundis-Kirche ein kindgerechtes, hübsch anzusehendes und zu hörendes Konzert präsentiert. Vom Nikolaus-ABC über Klassiker aus dem Weihnachtsliederbuch wie „Alle Jahre wieder“ hin zum Schauspiel mit Wichtel und Weihnachtsmann reichte das Spektrum.

Die Freude am Tun stand den textsicheren kleinen Schauspielern förmlich ins Gesicht geschrieben und wurde folgerichtig mit viel Beifall belohnt. Neben Gesang und Spiel gab es Musikalisches vom Orchester der Schule. Geleitet von Andrea Rathmann spielten die Instrumentalisten in der stimmungsvollen Atmosphäre des weihnachtlich dekorierten, von Kerzen erleuchteten Gotteshauses unbekanntere Stücke ebenso wie gerade bei den Kleineren beliebte Lieder.

Nach weit mehr als einer Stunde endete das Weihnachtskonzert der Grundschüler, fleißig beklatscht von den vielen Zuhörern. Mit Kakao für die Kinder und Glühwein für die Erwachsenen, den es vor der Kirchentür zu kaufen gab, durften sich die kleinen Akteure und ihre Eltern abschließend noch stärken, bevor es dann nach Hause ging. Die nun noch verbleibende Zeit bis zum heiß ersehnten 24. wird nun vielleicht ein bisschen schneller vergehen, denn schließlich gibt es viel zu erzählen von der gelungenen Aufführung ins Koslars Kirche.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert