Weihnachtliches Begegnungsfest mit Flüchtlingen in Aldenhoven

Von: Adi Zantis
Letzte Aktualisierung:
11486952.jpg
Vereint mit den Organisatorinnen der Frauenvereinigung im Türkisch-Islamischen Kulturverein hatten sich viele Flüchtlinge der Gemeinde Aldenhoven beim Tag der Begegnung im Moscheegelände eingefunden. Mit dabei Hodscha Mohammed Ali Yener (9.v.l.) und die Frauenvorstandsvorsitzende Ayse Kaplakarslan (3.v.r.). Foto: Zantis

Aldenhoven. In der vielseitigen Hilfe für die Flüchtlinge in der Gemeinde Aldenhoven hat sich auch der Türkisch-Islamische Kulturverein mit einem Tag der Begegnung auf Initiative des Frauenvorstandes engagiert. Mit der tatkräftigen Unternehmung aus der gesamten Frauengemeinschaft hatte man an Heiligabend Flüchtlingsgruppen und Familien aus allen Ortsteilen der Gemeinde in das Moscheegelände an der Gartenstraße eingeladen.

 Hierfür war sogar ein Fahrdienst eingerichtet worden. An der umfangreichen Organisation für ein vielseitiges Gastangebot mit Lahmacun (türkische Pizza als Fladenbrot mit Hackfleisch, Ragout und Zwiebeln), Döner Kebab und die Getränke Ayran (Joghurt mit Salz und Wasser) sowie Tee hatten sich viele Frauen des Kulturvereins eingesetzt.

Koordiniert wurden sowohl die Verteilung von gespendeter Kleidung wie auch die Bewirtung der vielen Gäste durch die Frauen-Vorstandsmitglieder Ayse Kaplakarslan und Dursan Demirtas. Hilfestellung kam auch in der Vorbereitung vom Kulturvereinsvorsitzenden Rahmi Demirtas mit dem gesamten Vorstand sowie von Hodscha Mohammed Ali Yener.

„Ohne eine enge Zusammenarbeit der Frauen mit Unterstützung von Mitgliedern der Kulturgemeinschaft und einer Hilfestellung des Flüchtlingskreises von der evangelischen Gemeinde Aldenhoven hätten wir die große Schar der Besucher kaum bewältigen können“, bedankte sich Frauenvorsitzende Ayse Kaplakarslan. Sie freute sich auch über den Zuspruch aus den Reihen der Sprachkurs-Gruppe innerhalb der Gemeinde, die mit dem ehemaligen Bürgermeister Lothar Tertel hilfreich zur Seite gestanden hatte. Auch Ratsmitglieder, vor allem aus der SPD-Fraktion, hatten sich im Moscheegelände eingefunden und mit einer Geldspende die lobenswerte Aktion unterstützt.

Die dargebotene Gastfreundschaft des Kulturvereins und die vielseitigen Bemühungen des Frauenvorstandes wurden von den Flüchtlingen mit Dankbarkeit entgegengenommen. Im Angebot von Speisen und Getränken war die türkische Pizza Lahmacun besonders begehrt, denn in den ersten Stunden wurden davon über 500 Stück gebacken und verteilt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert