Weihnachtliche Premiere auf dem Marktplatz

Letzte Aktualisierung:
11409697.jpg
Bürgermeister Ralf Claßen und Marcel Dederichs (r.) präsentieren das Plakat zum 1. Aldenhovener Weihnachtsmarkt, der am 4. Advent stattfindet. Foto: Gemeinde

Aldenhoven. Am vierten Adventswochenende findet zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz in Aldenhoven statt.

„Warum hat Aldenhoven als Kernort der Gemeinde eigentlich keinen eigenen Weihnachtsmarkt?“ Diese Frage beschäftigte Bürgermeister Ralf Claßen bereits seit seiner Amtsübernahme. Also reifte die Entscheidung, neben den etablierten Märkten in den umliegenden Ortschaften auch für Aldenhoven selbst einen Weihnachtsmarkt zu planen.

Eine Konkurrenz zu den übrigen innergemeindlichen und externen Weihnachtsmärkten sollte er nicht darstellen, stattdessen das gegenseitige Besuchen und Ausstellen möglich sein. Deshalb wurde gemeinsam mit dem Mönchengladbacher Marktveranstalter Baykara mit dem letzten Adventswochenende ein Termin gefunden, „zu dem voraussichtlich alle bereits alle übrigen Märkte besucht haben werden“.

Idyllischer Standort

Bei der Suche nach einem idyllischen Veranstaltungsort wurde der Bürgermeister ebenfalls schnell fündig: Auf dem ehrwürdigen Aldenhovener Marktplatz an der Markfeststraße, zwischen den denkmalgeschützten Gebäuden Burghof und Ludwig-Gall-Haus soll der erste Aldenhovener Weihnachtsmarkt seinen idyllischen Platz finden. Hier erwarten die Besucher am vierten Adventswochenende zahlreiche festlich geschmückten Buden und Stände von ortsansässigen Geschäften, Vereinen und Institutionen sowie von externen Anbietern. Ein benachbartes Optik- und Schmuckgeschäft hat zu den Weihnachtsmarktzeiten ebenfalls geöffnet.

Um den festlich strahlenden Weihnachtsbaum herum wird auf dem Weihnachtsmarkt eine große und breit gefächerte Auswahl unter anderem an Dekoartikeln, Blumengestecken, Erzeugnissen aus dem Kunsthandwerk und noch vieles mehr angeboten. Für die kleinen Besucher wird es ein Kinderkarussell und eine lebendige Krippe geben, und für den Sonntagnachmittag ab 15 Uhr hat sich auch der Nikolaus bereits angekündigt.

Das leibliche Wohl der Weihnachtsmarktbesucher kommt natürlich auch nicht zu kurz. Vom obligatorischen Glühweinstand über Süßwaren und Crepes bis hin zu Pulled Pork und Glühbier wird alles dabei sein.

Ganz besonders kann man sich auf die Aldenhovener Kindergarten- und Grundschulkinder freuen, die Kakao, Bastelartikel und selbst gebackene Plätzchen und Waffeln anbieten werden. Auch der neu gegründete Jugendrat Aldenhoven wird mit einem Stand vertreten sein und leckere Champignons verkaufen.

Stressfrei und besinnlich

Ausrichter des ersten Aldenhovener Weihnachtsmarktes ist die Gemeinde Aldenhoven. Bürgermeister Ralf Claßen wird den Markt am frühen Samstagnachmittag eröffnen. Er freut sich bereits jetzt darauf, „nach einer langen Adventssaison mit externen Weihnachtsmarktbesuchen und Weihnachtseinkäufen stressfrei und besinnlich gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern zwei gemütliche Tage auf unserem eigenen Weihnachtsmarkt in Aldenhoven verbringen zu können.“

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt am Samstag, 19. Dezember, von 14 Uhr bis 20 Uhr und am Sonntag, 20. Dezember, von 11 Uhr bis 19 Uhr.

Alle Aldenhovener und natürlich auch alle auswärtigen Gäste sind eingeladen, bei einem hoffentlich schönen Ambiente mitzufeiern und eine gemütliche vorweihnachtliche Stimmung auf dem Marktplatz zu erleben, zu der unter anderem am Sonntagnachmittag auch der Kinderchor der katholischen Kirche mit weihnachtlichen Liedern beitragen wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert