Koslar - Wegekreuz nach Restaurierung an neuem Standort eingeweiht

Wegekreuz nach Restaurierung an neuem Standort eingeweiht

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
kreuzniederbu
Geschichtsverein Koslar rettet historisches Wegekreuz: Der feierlichen Einsegnung durch Pfarrer Josef Jansen wohnten Vertreter des Geschichtsvereins, Sponsoren und viele Gemeindemitglieder bei. Foto: Jagodzinska

Koslar. Nach bewegter Vergangenheit ist das Kreuz am „Goswin-de-Nickel-Weg” in frischem Glanz an seinem neuen Bestimmungsort zwischen Engelsdorf und Koslar angekommen und eingesegnet worden. Organisiert hatte die dringend notwendige Restaurierung der Koslarer Geschichtsverein, wobei 2. Vorsitzender Franz Steinbusch die Initiative ergriff.

Das ursprünglich aus einem Blaustein-Sockel und dem darauf aufgerichteten Muschelkalk-Kreuz bestehende Grabkreuz der Familie Freyaldenhoven stammt aus der Zeit zwischen 1820 bis 1830.

Bei der kleinen Einsegnungsfeier erinnerte Peter Wagner, Vorsitzender des Geschichtsvereins, an den weiteren Werdegang. Nach dem Ersten Weltkrieg fand das Kreuz zunächst seinen Platz in der Gemarkung „Hinter Johannes Häuschen” und wurde im Zuge der kommunalen Neugliederung Anfang der 1970er Jahre erneut versetzt.

Durch die Transporte und Witterungseinflüsse war besonders das eigentliche Kreuz so stark in Mitleidenschaft gezogen worden, dass es nicht mehr gerettet werden konnte. Als Ersatz ragt nun eine Nachbildung aus robustem Blaustein weithin sichtbar in den Himmel.

Bevor Pfarrer Josef Jansen die Einsegnung begann, dankte Engelsdorfs Ortsbürgermeister Heinz Jakob Sauer allen Beteiligten und den Sponsoren für die Unterstützung und die sehr schöne Neugestaltung der Fläche um das Kreuz. Pastor Jansen empfahl die kleine Anlage als möglichen „Ort, um für einen stillen Dank innezuhalten” und spontan als „Schutzkreuz gegen die Wassermassen”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert