Wechsel an der Spitze der Linnicher Anästhesie

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
6921070.jpg
Sie hießen ihre Gäste im Restaurant Jedermann willkommen: Gabor Szük (v.l.), Jann Habbinga, Dr. Sabine Tack, Dr. Hans Jürgen Mayer und Bernd Koch. Foto: Kròl

Linnich. Ein Wachwechsel hat sich am St. Josef-Krankenhaus in Linnich vollzogen. Nach 32 Jahren als Chefarzt für Anästhesie verlässt Dr. Hans Jürgen Mayer das Krankenhaus und tritt seinen wohlverdienten Ruhestand. Er wird das Ruder an seine Oberärztin Dr. Sabine Tack weitergeben. Im Rahmen einer Feierstunde, zu der Mitarbeiter, Partner des Hauses, Familienangehörige oder, wie Dr. Mayer in seiner Abschiedsrede sagte, „St.-Josef-Fans“ eingeladen waren, erfolgte die Übergabe.

Gabor Szük, Geschäftsführer der Caritas Trägergesellschaft West (ctw) hieß die Gäste im Restaurant Jedermann im Alten- und Pflegezentrum willkommen und sprach dem scheidenden Mediziner den Dank des Hauses aus. 1980 wechselte Mayer vom Krankenhaus Immerath, wo er als Oberarzt tätig war, nach Linnich, um dort die Abteilung für Anästhesie zu übernehmen. In den langen Jahren seiner Tätigkeit habe er sich, so Szük, einen Ruf als kompetenter und engagierter Arzt erworben, der von seinen Mitarbeitern stets sehr geschätzt worden ist. Ende 2009 trat Dr. Hans Jürgen Mayer in Altersteilzeit, wurde 2012 mit dem goldenen Ehrenzeichen des deutschen Caritasverbandes ausgezeichnet und tritt nun den Ruhestand an.

„Ich hatte den Vertrag für Immerath schon in der Tasche, als mein Kollege Lie anrief und mir von der Chefarztstelle in Linnich berichtete. Als ich mir das Krankenhaus und die Stadt ansah, war der erste Eindruck niederschmetternd. Doch irgendwie fand ich, dass die Mitarbeiter in Linnich freundlicher, kompetenter, hilfsbereiter und hübscher waren und so bin ich nach Linnich gekommen“, erinnert sich der frisch gebackene Pensionär. Seinen Schritt hat er nie bereut, denn stets wusste er ein starkes und zuverlässiges Team an seiner Seite, berichtete er in seiner sehr humorvollen Rede.

Nicht nur für diese Ansprache wurde er mit stehenden Ovationen bedacht. Dr. Mayer wurde 1950 geboren, studierte von 1968 bis 75 in Bonn und Düsseldorf. Er arbeitete zunächst in Grevenbroich, Neuss und dann wieder nach Grevenbroich. 1980 wechselte er als Oberarzt ans Krankenhaus Immerath, ehe er nach Linnich kam. Er war es auch, der seiner Oberärztin Dr. Sabine Tack riet, sich als seine Nachfolgerin zu bewerben.

Tack wurde 1966 in Lobberich geboren, absolvierte zunächst eine Krankenpflegeausbildung und begann 1989 ihr Medizinstudium, das sie 1996 nach ihrem praktischen Jahr abschloss. Neben ihrer Ausbildung zur Fachärztin der Anästhesiologie erwarb sie noch eine stattliche Zahl an Zusatzqualifikationen, darunter auch für Notfallmedizin. 2010 kam sie von Aachen ans Linnicher Krankenhaus.

Bernd Koch, Geschäftsführer der ctw, stellte die neue Chefärztin vor und betonte, dass er sie in den vergangenen Jahren als liebe, fleißige, engagierte und hoch kompetente Kollegin kennen gelernt habe. „Sie passt damit in dieses Haus“. Und gerade dieses Haus und der Geist, der darin herrscht, haben es der neuen Chefärztin auch angetan. „Hier herrscht noch Teamgeist“, betonte sie und meinte weiter: „Hier kann man etwas bewegen. Hier gibt es motivierte, offene Mitarbeiter, die es leicht machen, geforderte Neuerungen umzusetzen.“ Durch diese Rückendeckung fühlt sie sich ihren neuen Aufgaben gewachsen.

Anerkennung wurde dem scheidenden Chefarzt auch vom ärztlichen Direktor des Hauses. Dr. Gerhard Mertes, vom Mitarbeitervertreter Harald Veith und vom kaufmännischen Direktor Jann Habbinga entgegengebracht. „Sie waren eine Marke des Hauses und werden dies immer bleiben“, meinte Habbinga. Sie alle hießen auch die neue Chefärztin willkommen und sicherten ihr volle Unterstützung zu.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert