Wahrlich keine Magerkost zum Einstand beim Rurdorfer Sommercup

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
15036477.jpg
Fabian Tolsma (Mitte), der dreifache Torschütze des SC Ederen, im Zweikampf mit dem Körrenziger Alexander Peltzer, rechts Ederens Kapitän Leon Rothkranz. Foto: Kròl

Rurdorf. Tore wie am Fließband gab es zum Auftakt der 33. Auflage des Rurdorfer Sommer-Cup um den Pokal der Sparkasse Düren. Vor 236 Zuschauern ließ der SC Ederen dem SSV Körrenzig keine Chance und siegte mit 7:0.

Das Interessante an dieser Partei war, dass der Absteiger aus der A- Liga, Ederen, auf den Aufsteiger in die B-Liga, Körrenzig, traf. Schon nach wenigen Minuten wurde klar, wer Herr im Haus beziehungsweise auf dem Platz ist. Die Elf von Georg Rothkranz schnürte den SSV förmlich ein und führte völlig verdient in der ersten Halbzeit mit 4:0. Die Treffer erzielten Fabian Tolsma (8. und 13. Minute), Markus Sodekamp (14. Minute) und Veysel Dere (38. Minute).

Die einzige echte Chance im ersten Durchgang hatte die Mannschaft von Trainer Frank Faßbender durch einen direkten Freistoß in der dritten Minute, als Tobias Maybaum aus 16 Metern nur das Aluminium des Ederener Gehäuses traf.

Auch im zweiten Durchgang war Ederen drückend überlegen und schraubte das Ergebnis durch Tore von Fabian Tolsma (60. Minute), Markus Sodekamp (63. Minute) und Jens Engert (76. Minute) auf den 7:0 Endstand hoch. Die Körrenziger kamen im zweiten Durchgang zwar etwas besser ins Spiel, doch wirklich gefährlich werden konnten sie dem zukünftigen Ligakonkurrenten nicht.

Der SV Ederen hat nun am Freitag, 28 Juli, ab 19 Uhr in Spiel 5 mit dem Landesligisten FC Union Schafhausen ein ganz anderes Kaliber vor der Brust.

Der 1. Vorsitzende des FC Rurdorf, Mario Lenzen, zeigte sich mit dem Start in den Sommer-Cup zufrieden. „Wir haben ein Spiel mit vielen Toren gesehen, und trotz des unsicheren Wetters sind die Zuschauer gekommen. Ich hoffe, dass die Besucher des Cup genauso zufrieden sein werden, wie im letzten Jahr. Unser Helferteam hat richtig gute Arbeit geleistet und den Platz und die Anlage bestens hergerichtet.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert