Wachablösung an der Spitze der KG Bärmer Sandhase

Letzte Aktualisierung:

Barmen. Kürzlich fanden sich die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Bärmer Sandhase im Barmener Pfarrzentrum zur alljährlichen Jahreshauptversammlung ein. Es sollte keine Versammlung von kurzer Dauer sein, da die turnusmäßigen Neuwahlen des Vorstandes bevorstanden.

Die 1. Vorsitzende Heidi Stein freute sich wie im letzten Jahr insbesondere über die rege Teilnahme der Jugend. Der erste Dank galt dem Vorstand und dessen erfolgreicher Arbeit in der vergangenen Session und dem pflichtbewussten Umgang mit der so großen und neuen Verantwortung. Des Weiteren dankte sie allen helfenden Händen, ohne deren Unterstützung beispielsweise der Losverkauf sowie das Verteilen der Flyer oder das Aufhängen der Plakate nicht möglich wäre.

Außerdem bedankte sie sich ausdrücklich bei allen Trainerinnen für ihr Engagement, das für den Verein unverzichtbar ist. Die KG Bärmer Sandhase freue sich sehr, eine so prosperierende Kinder- und Jugendabteilung vorweisen zu können.

In seinem Geschäftsbericht ließ Björn Nelles alle Veranstaltungen des vergangenen Geschäftsjahres Revue passieren, angefangen beim Sommerfest und endend beim abschließenden Rosenmontag. Höhepunkte der Session waren neben dem „singenden Sitzungspräsidenten“ auch das von der Dorfbevölkerung gut angenommene neue Konzept der Sandhasenparty, die vor allem durch die neue Deko und eine super Atmosphäre überzeugen konnte.

Sein Dank galt speziell auch den Senatoren, besonders den beiden Ehrensenatoren Kurt Hilger und Helmut Pelzer. Er betonte vor allem die Pflege des vereinsinternen und generationenübergreifenden Miteinanders, das bei den Bärmer Sandhasen selbstverständlich sei.

Burkhard Schmitz hob in seinem Bericht seine mit Bravour gemeisterte Feuertaufe bei der Sessionseröffnung hervor. Er gab zu, dass es für ihn nicht leicht war in die großen Fußstapfen Helmut Pelzers zu steigen, er aber dennoch nach anfänglicher Nervosität an Sicherheit gewann und schließlich auch die Große Kostümsitzung im vergangenen Januar sehr erfolgreich leiten konnte. Ferner erinnerte er noch einmal an die Berlintour, bei der er gemeinsam mit dem Literaten Jürgen Heinen die gemischte Garde nach Berlin zur Grünen Woche begleitet hatte.

Nach dem ausführlichen Kassenbericht von Schatzmeisterin Elke Kreutz lobten die Kassenprüfer Silvia Wilden und Frank Beiß besonders die gründliche Kassenführung. Die vorgeschlagene Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig erteilt.

Im kommenden Jahr wird an der Seite von Frank Beiß Lars Pelzer die Kasse der KG prüfen.

Als nächstes stand die Vorstellung der Satzungsänderung, sowie deren Beschlussfassung auf dem Plan. Nach einer ausführlichen Darlegung der geänderten Passa gen stimmte die Versammlung mit 31 Stimmen für die Beschlussfassung.

Wichtigster Punkt des Abends war die Neuwahl des Vorstandes. Es war bereits im Vorfeld klar, dass weder Heidi Stein, noch Elke Kreutz, die jahrelang im Vereinsleben der KG Bärmer Sandhase aktiv waren, zur Wiederwahl standen.

Das Amt des 1. Vorsitzenden, wie auch des Sitzungspräsidenten wird von nun an durch Burkhard Schmitz vertreten, ins Amt des 1. Geschäftsführers wurde Björn Nelles gewählt, der Posten des 2. Geschäftsführers wird durch Dirk Bergmann bekleidet. Birgit Dreßen übernimmt von das Amt der Schatzmeisterin, an ihrer Seite Michael Wolter als 2. Schatzmeister.

Jürgen Heinen wurde erneut ins Amt des Literaten wiedergewählt, Pressewartin ist wie im Vorjahr Samira Wüllenweber, und Jugendwartin bleibt ebenfalls Dagmar Wüllenweber.

Eine Neuheit bekleidet von nun an den Vorstand der KG Bärmer Sandhase. So gibt es einen Vorstandsposten für einen Abgeordneten des Kinderkarnevals, der von Stefanie Mackedanz bekleidet wird.

Beirat gebildet

Die Satzungsänderung sah außerdem die Einführung eines Beirates vor, der dem Vorstand während der gesamten Session mit Rat und Tat zur Seite stehen soll. Er wurde ebenfalls einstimmig gewählt.

Schließlich wurde die Pflege der Homepage sowie das allgemeine Auftreten der KG im Internet angesprochen. Diese Anregung nahm der Vorstand gerne entgegen und versicherte, dass daran in Zukunft gearbeitet werde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert