Vortrag von Wolfgang Gunia und Dr. Peter Nieveler

Letzte Aktualisierung:
12418486.jpg
Rosemarie Sybrichs dankt den Vortragenden Wolfgang Gunia (links) und Dr. Peter Nieveler. Foto: Rolf Berns

Jülich. „Jülich gestern – Jülich heute“ – so lautet der Titel einer bevorstehenden Publikation des Bürgerbeirates, aus der Wolfgang Gunia und Dr. Peter Nieveler der CDU-Senioren Union einzelne Bereiche vorstellten.

Ausgewählt waren einzelne „Lebensräume“ wie die Rur mit ihren Brücken seit der Zeit Napoleons, der Markt-, Kirch- und Schlossplatz, der Neußer Platz , der Schwanenteich, aber auch Straßen wie die Düsseldorfer Straße oder das Heckfeld. Mit vielfältigen anschaulichen Bildern wurden Entwicklung und Wandel der Bereiche dokumentiert und zusätzlich erläutert.

Peter Nieveler erfreute mit seinen profunden Detailkenntnissen der Stadtgeschichte die versammelten Alt- und Neubürger. Deutlich wurde, dass vor allem das Ende der Festungszeit (1860) und Impulse im 20. Jahrhundert wie die Ansiedlung des früheren Heeresinstandsetzungswerkes und des For-schungszentrums zu Motoren des Wandels wurden.

Die beiden Vortragenden erhielten lebhaften Beifall, und Rosemarie Syberichs dankte mit einem kleinen Präsent im Namen aller.

Vorsitzender Gunia informierte zum Abschluss über bevorstehende Aktivitäten der Senioren Union, eine Exkursion nach Nörvenich zum Luftwaffengeschwader, den Bezirksseniorentag am 27. Juli in Kloster Steinfeld mit Klosterführung und Orgelkonzert,, einen Tagesausflug zum Blumenteppich in Brüssel am 12. August.

Alle Mitglieder der Senioren Union werden in Kürze einen Fragebogen erhalten mit Fragen und Anregungen zu Vorträgen, Exkursionen, Tagesausflügen und Mehrtagesfahrten. Auf diese Weise sollen die Angebote immer aktuell den Wünschen der Mitglieder angepasst werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert