Vortrag im MGJ über „Neues aus alten Schulen“

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Das Mädchengymnasium Jülich setzt die Tradition der Fachvorträge zu pädagogischen und bildungspolitischen Fragestellungen fort.

Der nächste Vortrag ist für Dienstag, 24. Januar, geplant. Es referiert Prof. Dr. Leonie Herwartz-Emden zum Thema „Neues aus alten Schulen – Empirische Studien in Mädchenschulen“.

Sozialisation von Mädchen

Prof. Herwartz-Emden war bis zum Beginn ihres Ruhestands im vergangenen Jahr 16 Jahre lang Professorin für Erziehungswissenschaft an der Universität Augsburg. Schwerpunkte ihrer Forschungstätigkeit sind die sozialisationstheoretischen Grundlagen und die interkulturelle Sozialisation von Kindheit und Jugend, Migrationsforschung und interkulturelle Pädagogik.

Für den Vortrag insbesondere relevant ist ihre Expertise im Bereich der geschlechtsspezifischen Sozialisation.

Der Vortragsabend bietet Analysen zur schulischen Situation von Jungen und Mädchen und zeigt Potenziale zur Förderung von Heranwachsenden in einer geschlechtergerechten und interkulturellen Schule auf.

Thematisiert werden an diesem Abend etwa folgende Fragestellungen:

Eröffnet der Besuch einer Mädchenschule neue Chancen und Freiräume?

Erhalten Schülerinnen Unterstützung für einen Lebensweg, der sie freisetzt von den Zwängen geschlechtstypischer Zuschreibungen?

Im Zentrum wird die spannungsvolle Frage nach der Entwicklung von Mädchen und jungen Frauen im Sozialisationskontext der Mädchenschule im Vergleich zur koedukativen Schule stehen.

Aktuelle empirische Ergebnisse

Präsentiert werden dazu aktuelle empirische Ergebnisse zu kognitiven, emotionalen, motivationalen und leistungsbezogenen Faktoren in mathematisch-naturwissenschaftlichen und sprachlichen Fächern.

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Pädagogischen Zentrum der Schule an der Dr.-Weyer-Straße 5/ Ecke Römerstraße in Jülich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert