Vorstand des Linnicher Geschichtsvereins zieht sich zurück

Letzte Aktualisierung:
14785344.jpg
Der aktuelle Vorstand des Linnicher Geschichtsvereins. Foto: Geschichtsverein

Linnich. Es war keine große Überraschung mehr, dennoch ist die Entscheidung von großer Tragweite: Der Vorsitzende des Linnicher Geschichtsvereins, Stefan Helm, hat seine Kolleginnen und Kollegen im Vorstand darüber in Kenntnis gesetzt, dass er im Februar 2018 nicht erneut für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung stehen werde.

Gleichzeitig wird auch die Schriftführerin Regine Helm vorzeitig aus dem Vorstand ausscheiden. Diesem Schritt ist ein langer Prozess der Entscheidungsfindung vorausgegangen. Nach einer intensiven Zeit und viel Herzblut für den Linnicher Geschichtsverein möchten Regine und Stefan Helm das Hauptaugenmerk auf ihr Privatleben legen und mehr Zeit für die Familie einsetzen.

Die amtierende Schatzmeisterin Marie-Theres Schlösser möchte die Vereinsfinanzen zur nächsten Mitgliederversammlung im Februar 2018 in jüngere Hände legen und steht ebenfalls für ein Amt im Vorstand nicht mehr zur Verfügung. Aus beruflichen Gründen kann auch der stellvertretende Vorsitzende, Patrick L. Schunn, sein Amt nicht mehr im bisherigen Umfange wahrnehmen und ist bereit, seinen Posten für einen neuen Vereinsvorstand aufzugeben.

Keine Planungen für 2018

Aufgrund der angekündigten personellen Veränderungen im Vereinsvorstand hat der amtierende Vorstand entschieden, keine Planungen für ein Jahresprogramm für 2018 aufzunehmen. Der aktuelle Vereinsvorstand möchte kein Jahresprogramm für 2018 initiieren, das von ihm nicht begleitet und umgesetzt wird. Dies wäre auch gegenüber einem neuen Vereinsvorstand nicht fair.

Das vorliegende Jahresprogramm für 2017 wird durch den Vorstand gleichwohl mit der gewohnten Sorgfalt und dem vollen Einsatz für die Mitglieder angeboten.

Der Linnicher Geschichtsverein 1987 richtet sich mit einem Aufruf gleichermaßen an alle Mitglieder des Vereins und an die Linnicher Bürgerschaft, um die Suche nach einem neuen Vereinsvorstand zu einem guten Ende zu führen, um den Verein in seiner Struktur erhalten zu können.

Nicht selbst Geschichte werden

Es müsse alles dafür getan werden, dass der Geschichtsverein nicht selbst zur Geschichte wird, hieß es.

Den Vereinsvorstand erwartet eine interessante ehrenamtliche Tätigkeit, geht es doch letztlich um die bedeutsame Geschichte der Stadt Linnich. Vorträge, Exkursionen und die Veröffentlichung von Schriften gehören ebenso zu den Aufgaben, wie auch der enge Kontakt zu anderen Vereinen und zur Stadt.

Wer Interesse an der Übernahme eines Amtes hat, sei es aus dem Kreis der Mitglieder, oder auch dann, wenn jemand noch nicht dem Verein angehört, ist herzlich dazu aufgerufen, sich möglichst bald per Mail unter linnicher-geschichtsverein@web.de mit dem Verein in Verbindung zu setzen, um einen möglichst reibungslosen Übergang schaffen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert