Vorlesewettbewerb: Jedes Kind ein Sieger

Letzte Aktualisierung:
7898719.jpg
Dass Lesen mehr ist als nur ein Unterrichtsfach, wird Kindern im Grundschulalter unter anderem über Leselöwen-Vorlesewettbewerbe vermittelt. So auch in der Gemeinschaftsgrundschule Titzer Land, wo die Kinder des dritten und vierten Schuljahres aus den Foto: Jagodzinska

Juelich. Dass Lesen mehr ist als nur ein Unterrichtsfach, wird Kindern im Grundschulalter unter anderem über Leselöwen-Vorlesewettbewerbe vermittelt.

So auch in der Gemeinschaftsgrundschule Titzer Land, wo die Kinder des dritten und vierten Schuljahres aus den Standorten Titz und Rödingen ihre Lesekünste vorstellten. Je drei Kinder aus den sechs Klassen lasen aus dem Buch „Neues von Matilda“ von Ann-Kathrin Kramer.

Sie hatten ebenso wie ihre lauschenden Klassenkameraden besonders Spaß an Matildas schlauen Feststellungen wie „In die Schule kann ich später immer noch gehen“, schließlich könne man draußen auch sehr viel Nützliches lernen. Freilich unterstützten die einzelnen Klassen ihre jeweiligen Mitschüler besonders stark mit ermutigendem Anfangsbeifall und kleinen Plakaten, aber nach jedem Vortrag gab es sportlich fair Beifall von allen gemeinsam.

Nachdem alle 18 Kinder ihre Passagen vorgelesen hatte, stand schnell fest, dass es bei diesem Wettbewerb nur Sieger gab. Stolz nahmen die Lesemeister ihre Urkunden entgegen. Für alle gab es zudem kleine lustige Lesezeichen, die an den Wettbewerb und daran, dass es sich immer lohnt, mit einem Buch in die fantastische Welt der Erzählungen einzutauchen, erinnern sollen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert