Vorgehensweise des Schülerlabors im Rahmen einer Doktorarbeit evaluiert

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Im Jülicher Schülerlabor JuLab endete unlängst ein gemeinsames Projekt mit der TU Dortmund. Unter dem Titel „Energiewende erforschen“ hatten neun Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 seit Februar an zwölf Tagen jeweils drei Stunden experimentiert, die Ergebnisse ausgewertet und zusammengefasst.

Zum Abschluss präsentierten sie Lehrern, Eltern und dem JuLab-Team die Poster zu ihrer Arbeit und den Ergebnissen ihrer Forschung.

Das Projekt ist Teil der Doktorarbeit von Sandra Hubricht, die an der TU Dortmund im Bereich Fachdidaktik Chemie promoviert. In der frühen Mittelstufe sollen Schüler an wissenschaftliches Arbeiten herangeführt werden: Sandra Hubricht untersucht, ob und wenn ja was Projektwochen wie die im Jülicher JuLab bei den Schülern lernpsychologisch verändern – machen sie Lust auf Naturwissenschaften, und sind sie eine geeignete Einführung in wissenschaftliches Arbeiten?

Dazu forschten die Schüler aus Jülich, Düren und Würselen an den fünf ersten Terminen unter Anleitung: Sie mussten eine (wissenschaftliche) Frage formulieren, sich dazu den entsprechenden Versuch überlegen, das Experiment durchführen und auswerten.

Im zweiten Teil des Projekts nach den Osterferien durften sich die Schüler ein Thema aus dem Bereich „Energiewende erforschen“ aussuchen, das sie vertiefen wollten. Entsprechend ihrer Problemstellung und den Hypothesen entwarfen sie Versuche, führten diese dann selbständig durch und interpretierten ihre Ergebnisse.

Im JuLab ist man vom Erfolg dieses Konzepts überzeugt. Deshalb soll bei einem weiteren Projekt über ein ganzes Schuljahr vier Stunden pro Woche nachgedacht, experimentiert und ausgewertet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert