Vor dem Ordensfest der KG Maiblömche erklang die Predigt mal „op Kölsch“

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
9189143.jpg
Ehrungen standen beim Maiblömchefest auf dem Programm. Zu Ehrensenatoren ernannte Elmar Hinterberg (links) Franz Schoenen (3.v. links) und Guido Tirtey (2.v. rechts). Maiblömche-Präses wurde Pfarrer Helmut Macherey (2.v.links) und Pfarrer Josef Wolff (3.v.rechts). Rechts im Bild Präsident Mike Schmitz. Foto: Kròl

Lich-Steinstraß. Kaum hat das neue Jahr begonnen, da starten die Karnevalisten schon mit Volldampf dem Höhepunkt der Session entgegen. In Lich-Steinstraß hatte die KG Maiblömche zum Maiblömche- und Ordensfest alle Freunde, Gönner und die gesamte Maiblömche-Familie ins Bürgerhaus eingeladen.

Und sie waren gekommen, allen voran das diesjährige Dreigestirn mit Prinz Dieter (Gloystein), Bauer Christoph (Matzerath) und Jungfrau Martina (Martin Schütz) in Begleitung ihres gesamten Gefolges.

Doch zunächst einmal trafen sich die Karnevalsfreunde zur Heiligen Messe in „Kölsche Sproch“, die Pfarrer Helmut Macherey und Propst Josef Wolff zelebrierten. Ihnen wurde anschließend eine ganz besondere Ehre zuteil. Wer sich so engagiert für das Brauchtum einsetzt, der verdient eine Würdigung, hatten sich die Mitglieder der KG gedacht und ernannten die beiden Priester zu Maiblömche-Präses.

Neben der Ordensvergabe an Mitglieder und Senatoren standen außerdem zwei wichtige Ehrungen auf dem Programm. Franz Schoenen und Guido Tirtey wurden in den Kreis der Ehrensenatoren aufgenommen. Seit 2007 gehört Franz Schoenen der KG an, war im Jahr 2010 Bauer im Dreigestirn, unterstützt die Karnevalsgesellschaft bei allen technischen Fragen und leistet Hilfestellung beim Hallen-Wagen und Zeltbau.

Guido Tirtey zählte zu den Mitbegründern der Lich-Steinstraßer Garde, war 2011 ebenfalls Bauer im Dreigestirn. Die „Pänz mit Häz“ eine Gruppe behinderter Menschen liegt ihm besonders am Herzen. Für sie organisiert er die Teilnahme am Rosenmontagszug. Außerdem engagiert er sich ebenfalls im technischen Bereich. Elmar Hinterberg hatten die Ehrensenatoren beauftragt, die Urkunden und Ehrensenatorenmützen zu überreichen und die so Gekürten in ihrem Kreis willkommen zu heißen.

11, 22 und 33 Jahre

Weiterhin ehrte die KG Maiblömche an diesem Tag ihre „jecken Jubilare“ Thomas Blum für elfjährige Zugehörigkeit zur KG, 22 Jahre sind Reinhard Antons, Thorsten Bongartz, Peter Capellmann, Marion Effer, Heinz Effer, Hans Jürgen Schmitz und Toni Schopen mit von der Partie sowie seit 33 Jahren Elisabeth Cremanns und Ingo Malmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert