Viktoria Gevenich macht ihrem Namen alle Ehre

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
10509869.jpg
FC Viktoria Gevenich (schwarzes Trikot) holte den Sieg im 18. Rurauen-Cup, Jugendsport Wenau II war ein würdiger Finalgegner. Foto: Kròl

Tetz. Mit einem tollen Finale, bei dem der FC Viktoria Gevenich die Reserve von Jugendsport Wenau mit 2:0 besiegte, fand der 18. Rur-auen-Cup des F.C. Rasensport Tetz einen würdigen Abschluss.

Nachdem die Gäste aus Wenau stark begonnen hatten, kam die Elf von Trainer Jürgen Deneke immer besser ins Spiel und erwischte nach 20 Minuten den Gegner eiskalt und kam durch Marcel Sonnefeld zum 1:0. Gut zehn Minuten später legte Marvin Willms zum 2:0 nach.

Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein schnelles und gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Im zweiten Durchgang hätten die Schwarz-Gelben aus Gevenich noch das eine oder andere Tor nachlegen können, doch zum Schlusspfiff durch Schiedsrichter Fatih Cas blieb es beim hoch verdienten 2:0 für die Gevenicher.

„Ich hätte nicht gedacht, dass wir so weit kommen. Wenau war zu Beginn überlegen, aber dann hat sich unsere Mannschaft gut auf den Gegner eingestellt“, freute sich Gevenichs Trainer Jürgen Deneke über den Cup-Sieg. Sein Kollege Jürgen Gehlen aus Wenau, der zum ersten Mal beim Rurauen-Cup mit dabei war, meinte: „Gevenich hat im Endeffekt verdient gewonnen. Wir haben bei den beiden Toren geschlafen. Aber es war hier ein schönes Turnier, wir würden gerne wiederkommen.“

Nicht nur im Finale sondern auch während des gesamten Turniers präsentierte sich die Viktoria aus Gevenich als kompakte Mannschaft, die sich schon in der Vorbereitungsphase in guter Form präsentierte.

Im Spiel um den dritten Platz setzte sich der SV Baal mit 3:0 gegen die SG Broich/Tetz durch. Die abschließende Siegerehrung nahmen Landrat Wolfgang Spelthahn und der 1. Vorsitzende des Tetzer Clubs, Rene Eck, vor, die den Sportlern, Schiedsrichtern den vielen fleißigen Helfern für ihren Einsatz dankten.

Der Sieger durfte sich über einen Scheck in Höhe von 500 Euro freuen, der Zweitplatzierte bekam 400 Euro. Auch der Dritte und Vierte gingen nicht leer aus. Mit dem SV Hambach, JS Wenau II, Germania Kirchberg, FC Germania Dürboslar, SV Baal I, Dürener Spielverein 96, FC Viktoria Gevenich, SG Broich/Tetz, GFC Düren 99 II, FC 06 Rurdorf II, FC Viktoria Birkesdorf 03 II kämpften insgesamt elf Mannschaften um Sieg und Platzierung.

„Wir hatten eine schöne ausgeglichene Sportwoche mit tollen Fußballspielen und einem schönen Dorfabend. Mit der Viktoria hatten wir einen verdienten Turniersieger. Die junge Mannschaft aus Gevenich wird in der kommenden Saison noch eine große Rolle spielen“, resümierte Rene Eck.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert