Vier Kitas auf dem Weg zu St. Martin

Von: ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
11243063.jpg
Auch eine kleines Martinsspiel fehlte nicht zum Abschluss des Sternmarschs. Foto: Horrig

Jülich. Zum ersten Mal veranstalteten vier profinos-Einrichtungen im Stadtgebiet Jülich am Martinstag einen großen Sternmarsch zum Vorplatz der Propsteikirche. Auf Initiative von Sandra Caspers und René Oehl hatten sich die Verantwortlichen der Kitas St. Rochus, Auf der Bastion, St. Marien und Franz Sales auf einen großen gemeinsamen Martinszug verständigt.

Zudem legten die Verantwortlichen auch großen Wert darauf, die gute Zusammenarbeit mit der Pfarre Heilig Geist darzustellen. Nachdem man alles im Vorfeld gut geplant und organisiert hatte, setzten sich die Kinder der Einrichtungen mit ihren Eltern zum Martinszug gen Propsteikirche in Bewegung.

Kaum dort angekommen, da entzündete die Jülicher Feuerwehr an drei Feuerstellen das Martinsfeuer. Unter dem Gesang des „St. Martin-Liedes“ flogen die Funken in den nächtlichen Himmel. Pfarrer Konni Keutmann begrüßte die Kinder und die Eltern, bevor Propst Josef Wolff den Segen über alle Beteiligten sprach. Zur Freude der Kinder gab es auch noch ein kurzes Martinsspiel.

Zum Abschluss warteten Weckmann und Kinderpunsch auf die Kleinen. Im Sinne des Teilens gab es ein Meter große Weckmänner, die auf die Kinder verteilt wurden. Erfreulicherweise kamen die Einrichtungen untereinander auch ins Gespräch und tauschten Gedanken und Erfahrungen aus. „Zum ersten Sternmarsch gab es ein positives Feedback. Es gibt sicherlich noch einiges zu verbessern, aber es ist eine Veranstaltung, die nach Wiederholung schreit“, so René Oehl. Ein ganz großer Dank ging an die Fördervereine der Einrichtungen und die Jülicher Firmenwelt für ihre Zuwendungen sowie an die Jülicher Polizei und die Freiwillige Feuerwehr für Wegesicherung und Brandschutz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert