Vier Bands aus der Region mit Metall im Blut

Letzte Aktualisierung:
14363157.jpg
„The Legion-Ghost“ ist der Headliner des „Heavy Easter-Metal-Bash“ im KuBa. Foto: Veranstalter

Jülich. Wer Lust auf „Rohe Ostern“ und keine Lust auf „den öden Oster-Trott“ hat, der findet im KuBa Jülich am Karsamstag eine knallige Abwechslung: das „Heavy Easter Metal-Bash“ mit vier Metal-Bands.

„The Legion-Ghost“ stehen für ehrlichen, kompromisslosen, modernen Metal und intensive sowie wilde Live-Shows. Moderner zeitgemäßer Metal, direkt aus dem Bauch und aus dem Herzen, ein Sound-Dampfhammer mit Melodien voller Intensität und Gefühl.

Als Gäste sind drei fantastische Bands mit dabei: „Nior“ aus Heinsberg/Mönchengladbach, „Battlesword“ aus Viersen sowie „Each Living Lie“ aus Düren/Aachen.

„Nior“ ist Leidenschaft. Impulsiv und klar fokussiert. Die Fans sollten mit totaler Stärke, unverschämter Energie und unendlicher Beharrlichkeit rechnen.

„Battlesword“ aus Viersen halten seit 1999 die Fahne des melodischen Death Metals am Niederrhein hoch und sorgen mit ihren kraftvollen Songs bei Konzerten regelmäßig für ausgiebige Nackenschmerzen bei den Fans.

„Each Living Lie“ aus Düren/Aachen – das sind groovende Beats gepaart mit zwei schnellen Leadgitarren und einem treibenden Bass. Musikalisch schwer einzuordnen präsentieren sie eine einzigartige Interpretation des Begriffs „Metalcore“.

Das Konzert am Samstag, 15. April, beginnt um 19.30 Uhr im KuBa, Bahnhofstraße. Eintrittspreis: 6 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert