Viele Stoßgebete im Vorfeld des Linnicher Stadtfestes

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
5288069.jpg
Autohändler, der Vorstand der Werbegemeinschaft und Bürgermeister Wolfgang Witkopp sind sich sicher, dass auch das anstehende Stadtfest ein voller Erfolg wird. Foto: Kròl

Linnich. Es muss doch nun langsam Frühling werden. So manches Stoßgebet richtet der Vorstand der Werbegemeinschaft Linnich gen Himmel, denn das Linnicher Stadtfest mit der dazugehörigen Autoschau sind nicht mehr fern.

Für das Wochenende 13./ 14. April hoffen der 1. Vorsitzende Rudi Venrath und Geschäftsführer Josef Nobis auf besseres Wetter und auf Entschädigung für die widrigen Verhältnisse im vergangenen Jahr. Von ihrer Seite aus ist alles getan, um dem Fest zum Erfolg zu verhelfen.

Von der Rurallee bis zum Kreisel werden rund 100 Marktstände aufgeschlagen. Im Kreisel selbst von der Löffelstraße, Altwyk und Kirschstraße soll es einen großen Trödelmarkt geben. Die Geschäfte der Innenstadt haben nicht nur am Sonntagnachmittag von 13 bis 18 Uhr geöffnet, sie werden auch mit Verkaufsständen präsent sein. Es wird auch wieder die beliebte Vereinsmeile geben, an der sich immer mehr Klubs und Institutionen aus dem gesamten Stadtgebiet beteiligen. 13 von ihnen haben bereits zugesagt.

Auf der Bühne auf dem Parkplatz neben der Post läuft das bunte Unterhaltungsprogramm, nachdem Rudi Venrath am Samstagnachmittag das Stadtfest offiziell eröffnet hat. Doros Tanzstudio ist mit Darbietungen ebenso dabei wie die Tanzgruppen des Linnicher AKV und der KG Gevenicher Jekke.

Für den Sonntagmorgen steht dann etwas ganz Besonderes auf dem Programm. Ab 11 Uhr laden der Linnicher Männergesangsverein und die Sänger aus Rurdorf unter dem Motto „Sing mit uns“ zu einem offenen Singen ein.

Der Pol-TuS wird am Nachmittag seine Jiu-Jitsu-Abteilung vorstellen. Doros Tanzstudio ist wie der AKV wieder mit dabei. Den Abschluss bildet das Trommler- und Pfeifer-Corps Kofferen.

In den ehemaligen Schlecker-Räumen bietet der Männergesangverein außerdem eine Cafeteria an. Im hinteren Bereich des Parkplatzes lädt die Firma Gelsenwasser alle kleinen Gäste zu Spiel und Spaß ein.

„Wir wollen ein Stadtfest feiern und kein Fest der Linnicher Kernstadt. Deshalb sind wir froh, dass sich auch viele Vereine aus den Ortschaften am Programm und der Vereinsmeile beteiligen“, erklärte Josef Nobis.

Auf dem Place de Lesquin schlagen nun schon zum 25. Mal zwölf Autohändler der Region ihre Zelte auf und präsentieren ihre 180 Fahrzeuge verschiedenster Marken. Weiterhin sind ein Caravan- sowie ein Reifenhändler mit von der Partie sowie Autozubehör-Anbieter. Eine große Rutsche ist dort ebenfalls aufgebaut für die jüngsten Gäste, und die Treckerfreunde Körrenzig zeigen ihre alten „Schätzchen“.

Zur 25. Autoschau wollen die Händler den Besuchern ebenfalls etwas Besonderes bieten. Sie haben alle mindestens einen Wagen mitgebracht, der älter als die Autoschau ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert