Viel Lob für ehrenamtliche Mitarbeiter des fairKauf Jülich

Letzte Aktualisierung:

Jülich. 18 ehrenamtliche Mitarbeiter(-innen) blickten am 3. Juni auf acht Jahre zurück, die der fairKauf nun in Jülich in der Großen Rur-straße besteht.

Vor allem blickten sie stolz auf die Zahl der Menschen, die aktuell und in den letzten Jahren zu dem Kundenkreis zählen. 80 bis 100 Menschen suchen den fairKauf pro Öffnungstag auf, das sind etwa 300 bis 400 pro Woche, informiert die Einrichtung. Über die vergangenen acht Jahre ergibt dies eine immense Zahl an Besuchern des kleinen und ehrenamtlich geführten Ladens.

Im fairKauf werden gespendete Kleidung und kleine Haushaltswarenartikel zu besonders günstigen Preisen abgegeben. Seit der Eröffnung 2008 steigt die Zahl der Besucher stetig. Das ist erfreulich, weil es die gute Arbeit der Ehrenamtlichen vor Ort bestätigt, zeigt aber auf der anderen Seite auch, dass immer mehr Menschen aufgrund ihres geringen Einkommens auf existenzunterstützende Angebote in Jülich angewiesen sind.

Träger der Kleiderkammer ist der Caritasverband für die Region Düren-Jülich. Die Erlöse, die das fairKauf-Team in der Vergangenheit erzielte, flossen wiederum in verschiedenste soziale Projekte der Caritas und in die Unterstützung anderer sozialer Initiativen. Unter anderem konnte das Café Gemeinsam in Jülich, das sich um Obdachlose kümmert, mit einer Starthilfe versehen werden.

Auch die Kinderstadtranderholung der Caritas, die Familien mit einem geringen Einkommen eine Teilnahme ermöglicht, konnte hierdurch unterstützt werden. „Wir freuen uns sehr über die tolle Entwicklung des fairKaufs in Jülich und bedanken uns sehr herzlich bei dem ehrenamtlichen Team für dessen großartiges und beispielhaftes Engagement, wodurch so vielen Menschen direkt vor Ort im Laden und indirekt durch die Unterstützung anderer Aufgabenfelder der Caritas geholfen wird.

Ohne dieses tolle Team wäre das nicht möglich“, sagt Dirk Hucko, der Vorstandssprecher der Caritas Düren-Jülich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert