VHS Jülicher Land bekommt von Prüfern Eins mit Sternchen

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
14557461.jpg
Die erneute Re-Testierung der VHS Jülicher Land erfüllt neben Leiter Günter Vogel (hinten, 3.v.r.) und sein Team Linnichs Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker (vorne, 2.v.l.), Jülichs Bürgermeister Axel Fuchs (hinten, 3.v.l.), Aldenhovens Bürgermeister Ralf Claßen (hinten, 2.v.l.) und den Titzer Bürgermeister Jürgen Frantzen (hinten, 4.v.l.) mit Stolz. Foto: Jagodzinska

Jülich. Im Mai 2005 hat die damalige Volkshochschule Jülich, seit September 2012 im Verbund mit Aldenhoven, Jülich, Linnich und Titz als VHS Jülicher Land firmierend, die Qualität ihrer Arbeit erstmals einer unabhängigen Testierstelle nachgewiesen und von dieser bestätigt bekommen.

„Wir sind die Ersten im Kreis Aachen gewesen, die diesen Weg erfolgreich beschritten haben“, sagte VHS-Leiter Günter Vogel nun mit berechtigtem Stolz auf die bisher zurückgelegte Strecke anlässlich der Entgegennahme des Prüfdiploms zur vierten Re-Testierung. Es sei wichtig, selbst immer wieder die Hubschrauberperspektive einzunehmen und Ergebnisse einzuschätzen, bekräftigte Gutachterin Beate Plänkers von der Testierstelle Conflix aus Bamberg.

Die VHS Jülicher Land hat das Ergebnis ihrer an Hand von elf ausgewählten Kriterien durchgeführten Qualitätskontrolle in einem etwa 100 Seiten starken Selbstreport dokumentiert. Seitens der Gutachter wurde dieser mit dem „Prüfstempel“ für ein gutes und erfolgreiches pädagogisches Qualitätsmanagement ausgezeichnet, der jeweils am Ende eines vier Jahre dauernden intensiven Verfahrens vergeben wird. Das hier angewandte Verfahren ist vergleichbar mit der bundesweit anerkannten ISO-Zertifizierung, hat jedoch den Vorteil, speziell auf Weiterbildungseinrichtungen zugeschnitten zu sein.

Das Testat ist nicht nur sinnvoll, um das eigene Tun auf den Prüfstand zu stellen und bei Bedarf zu optimieren, sondern auch Voraussetzung, um Fördergelder des Landes und anderer Geldgeber in beträchtlicher Höhe zu bekommen. Die Re-Testierung, um das Qualitätssiegel für weitere vier Jahre zu erhalten, ist den Jülichern laut Gutachterin Beate Plänkers „mit Bravour gelungen“.

Das Testat wurde in einer kleinen Feierstunde im Beisein des Jülicher Bürgermeisters Axel Fuchs und seiner Amtskollegen aus Aldenhoven, Linnich und Titz überreicht. „Dieser Tag erfüllt mich mit Stolz. Die Re-Zertifizierung ist für mich großartig, aber keine Überraschung, da ich die hervorragende Arbeit kenne, die hier geleistet wird“, dankte Fuchs der Führungsriege der VHS.

Auch in den kurzen Ansprachen der Bürgermeister der Nordkreiskommunen überwog der Stolz über das Vorzeigeprojekt für gelungene interkommunale Kooperation. Jürgen Frantzen (Titz) hob hervor: „Hier gelingt es, hohe Qualität bei sehr moderatem Zuschussbedarf vorzuhalten.“ Dem schloss sich Marion Schunck-Zenker (Linnich) an: „Auch die Menschen in Linnich wissen das herausragende Angebot zu schätzen.“

Ralf Claßen (Aldenhoven) definierte die VHS mit ihrem breit gefächerten Angebot als „Bildungsheimat für Menschen, die kein Abitur oder einen vergleichbaren Abschluss machen konnten“. VHS-Leiter Vogel betonte, dass Qualität das Ergebnis von Teamwork sei und der Erfolg nicht nur an den Hauptberuflichen festgemacht werden dürfe.

„Vor allem die Dozentinnen und Dozenten stützen die VHS mit qualitativ hochwertiger Arbeit. Insofern haben alle ihren Anteil am Gelingen der Testierung“, schlüsselte er das Erfolgsgeheimnis auf. Entsprechend dem Motto „Es gibt nichts, was nicht noch besser geht“ würden nun aus der Selbstvalidation heraus die strategischen Ziele für weitere vier Jahre festgelegt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert