Stetternich - Vereinsheim des SC Stetternich erhält neuen Namen

Vereinsheim des SC Stetternich erhält neuen Namen

Letzte Aktualisierung:

Stetternich. Die Jahreshauptversammlung des SC Stetternich stand noch ganz im Zeichen des Todes des amtierenden Geschäftsführers und langjährigen Vorsitzenden Rolf Zimmermann, zu dessen Gedenken sich die Mitglieder von den Plätzen erhoben.

Die Mitgliederversammlung beschloss den Verstorbenen für seine fast 45-jährige Vorstandstätigkeit besonders zu ehren. Der Vorstand hat sich in seiner letzten Sitzung mehrheitlich zur Umbenennung des Vereinsheimes in „Rolf-Zimmermann-Haus“ entschieden. Nach den Regularien informierten Vorstand und Abteilungsleiter die Mitglieder über die Geschehnisse im letzten Jahr.

Der stellvertretende Spielobmann Basti Müller wies auf den mit dem neuen Trainer Toni Heinen im Frühjahr 2014 frühzeitig gesicherten Klassenerhalt der Herren in der Kreisliga B. Aktuell muss der SC 08 sich leider zunehmend mit der Kreisliga C beschäftigen, rangiert man doch auf dem letzten Tabellenplatz. Trainer Heinen wird nachhaltig von den Verantwortlichen gestärkt und soll auch im Falle eines Abstieges nächste Saison die Mannschaft in die Kreisliga B zurückführen.

Beste Platzierung

Die Damenmannschaft ist auf dem besten Wege dieses Jahr, die beste Endplatzierung in ihrer Zugehörigkeit zur Bezirksliga zu erreichen. Derzeit liegt man auf dem 2. Platz und hat sogar noch Aufstiegschancen. Probleme gibt es bei der im Sommer neu gegründeten 2. Damenmannschaft, nachdem sich der Kader berufsbedingt merklich verkleinert hat.

Leider musste schon auf die Austragung eines Spieles verzichtet werden, und dass obwohl ohnehin nur noch 6 Mannschaften am Spielbetrieb der Kreisliga A teilnehmen. Auch nächstes Jahr soll das bewährte Tandem Mirko Kos und Uwe Giesen die Damen trainieren, die dann auch wieder einen neuen Anlauf auf den Hallenkreismeistertitel nehmen, der nun bereits zwei Mal hintereinander nach Siebenmeterschießen im Finale verpasst wurde.

Viele Teams im Spielbetrieb

Im Jugendbereich konnte Jugendleiter Volker Gülpen einige Erfolge vermelden. Zunächst einmal ist es beachtlich, dass der SC 08 in alleiniger Regie, das heißt ohne Kooperationspartner, so viele Jugendmannschaften im Spielbetrieb melden kann. Derzeit ist nur die A-Jugend-Altersklasse nicht besetzt. Für die neue Saison hofft man alle Altersklassen melden zu können.

Das größte Problem besteht im C-Jugendbereich, wo der SC 08 auf andere Vereine zugehen wird. Händeringend sucht die Jugendabteilung Betreuer und auch Trainer für die Jugendmannschaften, um auch den vielen Spielern genügend Spielmöglichkeiten zu bieten.

In der zurückliegenden Saison konnte die SC08-Jugend immerhin 4 Staffelsiege einfahren. In der laufenden Saison sind die E1 und die F noch aussichtsreich im Meisterrennen. Die E1 hat außerdem als 3. bei der Foto:Kròl Hallenkreismeisterschaft die Qualifikation für die Verbandsendrunde nur knapp verpasst.

Für die Jahresrechnung 2014 vermeldete Schatzmeister Damian Knabel positive Werte. Das Vermögen konnte aufgrund eines moderaten Überschusses vermehrt werden. Allerdings wies er auf die in 2015 sinkenden Einnahmen durch Wegfall der Altpapiersammlung hin.

Der Vorsitzende Ralf Gottaut griff das Verhalten von Stadt und Entsorger noch mal auf, die die Ausbootung der Vereine rücksichtlos betrieben hätten. Harald Rüdiger bescheinigte für die Kassenprüfer eine ordnungsmäßige Rechnungslegung und beantragte die Entlastung des Vorstandes.

Dank an Marc Zimmermann

Gottaut dankte anschließend seinem Vorstandsteam, vor allem Marc Zimmermann, der sich kurzfristig nicht mehr zur Wahl als Seniorenobmann stellte. Bei den Vorstandswahlen, die vom Ehrenmitglied Günter Breuer geleitet wurden, wurde der Vorstand in seinen Ämtern bestätigt. Die bisherigen Stellvertreter Arne Körver und Basti Müller rückten in die vakanten Positionen ihrer Vorgänger, und ihnen folgten Holger Stump als stellvertretender Geschäftsführer und Sabrina Heyartz sowie Anika Nebelung aus den Damenmannschaften in der Abteilungsleitung Seniorenfußball nach.

Die Jugendleiter Volker Gülpen und sein Stellvertreter Thorsten Wirtz waren bereits von den Jugendlichen gewählt worden und wurden von den erwachsenen Mitgliedern bestätigt. Neue Rechnungsprüfer sind Ines Riedel, Günter Breuer und Guido Humpert.

Vatertagsturnier

Ralf Gottaut schloss die Versammlung mit Hinweis auf das Vatertagsturnier, zu dem wieder Freizeitmannschaften für Aktive und inaktive Fußballer melden können. Gespielt wird mit einem Torwart und fünf Feldspielern im Kleinfeld. Er bedauerte, dass es in diesem Jahr wegen der Terminschwierigkeiten keine Feldturniere bei der Jugend geben wird.

Die Hallenturniere im Februar, diesmal für alle Jugendmannschaften, waren dagegen wieder fester Bestandteil des Vereinslebens. Moritz Wolff hat die Prüfung als Jungschiedsrichter in 2015 erfolgreich abgelegt und gehört jetzt zur Riege der aktiven Schiedsrichter des Vereins ebenso wie Willy Meyer und Anika Nebelung,

Der neue Vorstand

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Ralf Gottaut, 2. Vorsitzender Leif Wachhelder, 1. Geschäftsführer Arne Körver, 2. Geschäftsführer Holger Stump, 1. Kassenwart Damian Knabel, 2. Kassenwartin Yvonne Himstedt-Bardon, 3. Kassenwart Hans-Jakob Wirtz, Abteilungsleiter Senioren, Sebastian Müller, Stellvertreterinnen Sabrina Heyartz und Anika Nebelung. Der Abteilungsleiter Jugend heißt Volker Gülpen, sein Stellvertreter ist Thorsten Wirtz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert