Linnich - Verein „Neue Leber – Neues Leben“ vor der Gründung

FuPa Freisteller Logo

Verein „Neue Leber – Neues Leben“ vor der Gründung

Letzte Aktualisierung:

Linnich. Die Nachricht, dass nur die Transplantation einer neuen Leber für den Betroffenen sein Leben retten wird, sind für den Betroffenen und seine Angehörigen eine große Belastung.

In der heutigen Zeit, in der immer mehr einer möglichen Spenderbereitschaft negativ gegenüber stehen, bedeutet für jemanden auf der Warteliste ein Leben, das – zwei Jahre sind keine Seltenheit – eine ständige Angst beinhaltet: „Schaffe ich es noch?“ Begleitet wird diese Zeit mit zum Teil sehr erheblichen gesundheitlichen Einschränkungen. Dies belastet sowohl den Betroffenen als auch dessen Angehörige.

Aber auch in der Zeit nach einer Transplantation gilt es, dass Geschenk des Organspenders mit Leben zu füllen. Natürlich gibt es Einschränkungen, entscheidend ist aber, was der Organempfänger aus seinem neuen Leben macht.

Hierbei möchte der Selbsthilfeverein „Neue Leber – Neues Leben“ die Betroffenen und Angehörigen unterstützen und begleiten. Vielfach, so die Erfahrungen der letzten Jahre, hilft es den Betroffenen schon, jemanden kennen zu lernen, der bereits transplantiert ist. Jemanden, der wieder ein neues Leben geschenkt bekommen hat. Zu sehen, dass das Leben wieder ganz normal verläuft, angefangen bei der Ernährung bis hin zu einem Urlaub oder Sport, wirkt auf Betroffene und Angehörige ausgesprochen motivierend.

Dabei möchten die Betroffenen aber auch nicht vergessen, wem sie dieses neue Leben verdanken – dem Organspender; er hat sich Pro Organspende entschieden. Zu den Zielen des Vereines zählt daher auch die sachliche Aufklärung zum Thema Organspende.

Wer interessiert ist und sich als Betroffener, als Angehöriger oder Freund eines Betroffenen oder Spenders an dem Selbsthilfeverein beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen Kontakt aufzunehmen oder zum Gründungstreffen am Freitag, 8. September, ab 18.30 Uhr zur Katholischen Kirchengemeinde St. Martinus Linnich, Kirchplatz 14 in Linnich zu kommen.

Kontakt: Rudolf Hildmann, Telefon 02163-4210, E-Mail: rudolf.hildmann@t-online.de; Axel Hülsmann, Telefon 02161-48831, E-Mail: axelhuelsmann83@gmail.com.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert