Vatertagsfest: Bis zu 800 Gäste feiern an der Glocke

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
12456256.jpg
Die Indener Kindergärten der, die Schulen und der Verein „Helping Hands“ freuen sich über Spenden, die das Orga-Team des „Vatertags an der Glocke“ beim Familienfest 2016 gesammelt hat. Foto: Jagodzinska

Inden/Altdorf. Neun Männer bilden das Rückgrat des Teams „Vatertag an der Glocke“, das im Mai dieses Jahres bereits zum fünften Mal an Christi Himmelfahrt ein großartiges Familienfest mit Bierwagen, Grillstand, Cafeteria, Hüpfburgen, DJ und Live-Music, einer Verlosung und jeder Menge weiterer kleiner Aktionen veranstaltet hat.

Die 2012 gegründete Initiative hat sich auf die Fahnen geschrieben, Familien und Kinder in der Gemeinde zu unterstützen, und so wurde unlängst im Indener Rathaus erneut der Erlös in verschiedenen Anteilen an die fünf Kindergärten, schulische Einrichtungen und den Verein „Helping Hands“ übergeben. Bürgermeister Jörn Langefeld dankte den Organisatoren für ein „tolles Straßenfest an der Glocke“, das jedes Jahr immer wieder besser geworden sei.

Zwischentitel

„Es war gigantisch“, schwärmte Marcel Seltmann, Sprecher des Teams, „an Spitzenzeiten waren über 800 Menschen gleichzeitig auf dem Platz.“ Er erklärte den „nicht für möglich gehaltenen Erfolg“ unter anderem mit der Tatsache, dass es auch ein Fest für Familien mit kleinem Geldbeutel gewesen sei, da alle Getränke jeweils nur einen Euro kosteten. Insgesamt waren als Spendenerlös stolze 5000 Euro zusammengekommen.

Um auch in den kommenden Jahren den Vatertag an der Glocke zu einer von den Mitbürgern so hervorragend aufgenommenen Veranstaltung werden zu lassen, benötigt die Mannschaft allerdings viel mehr Hilfe. „In diesen Dimensionen ist das Fest mit neun Mann nicht mehr zu stemmen“, mahnte Seltmann, der sich mit seinen Mitstreitern jeden Monat einmal und in der Endphase der Vorbereitungen wöchentlich trifft, um zu planen, zu organisieren und aufzubauen.

„Vielleicht hilft ein Appell in den vielen Vereinen der Gemeinde“, lautete ein Vorschlag. Auch neue Ideen etwa für die Verlosung werden gerne entgegengenommen. Im Verlauf der Spendenübergabe sagte der Verein „Helping Hands“ bereits fest Unterstützung für den Vatertag 2017 zu.

Bürgermeister Jörn Langefeld versprach, einen „Riesentopf selbst gemachter Currysauce“ beizusteuern. Spätestens beim Fototermin auf der hinteren Rathaus-Außentreppe zeigten sich die Macher wieder zuversichtlich, dass man sich auf die Mitbürger in der Gemeinde Inden verlassen könne und der Aufruf, sich zu engagieren, sicher nicht ungehört verhallen werde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert